HB: nR.: 0192 –Pulverbrief bei Hilfsorganisation

Ort: Bremen-Walle, OT Westend, Utbremer Straße
Zeit: 29.03.22, 12-15 Uhr
Ein verdächtiger Brief in einem Büro einer Hilfsorganisation hat am Dienstagnachmittag im Bremer Ortsteil Westend einen größeren Einsatz von Polizei und Feuerwehr ausgelöst.

Eine Mitarbeiterin des Büros in der Utbremer Straße bemerkte eine pulverartige Substanz in einem Brief und alarmierte die Polizei. Der Brief wurde von Spezialisten der Bundespolizei und der Feuerwehr untersucht. Die Überprüfung ergab, dass es sich um eine nicht gefährliche Substanz handelte. Im Brief befand sich ein prorussisches Schreiben mit dem Buchstaben Z. Die Hilfsorganisation unterstützte zuletzt Kriegsflüchtlinge in der Ukraine.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, die SOKO Spielplatz prüft Zusammenhänge mit vorangegangenen Taten.

Die Polizei fragt: „Wer hat am Dienstag zwischen 12 und 15 Uhr in der Utbremer Straße in Höhe der Grenzstraße eine verdächtige Person beobachtet, die ggf. eine Sendung in einen Briefkasten warf?“ Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 0421-362 3888 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Pressestelle Polizei Bremen
Nils Matthiesen
Telefon: 0421 361-12114