POL-HB: Nr.: 0796–Polizei ahndet mehrere Corona-Verstöße–

Ort: Bremen-Blumenthal, Bremen-Gröpelingen, Bremen-Walle, Bremen-Blockland Zeit: 28.11.2020 bis 29.11.2020

Die Polizei Bremen führte mit zusätzlichen Einsatzkräften der Bereitschaftspolizei aufgrund der steigenden Infizierten-Zahlen vermehrt Schwerpunktkontrollen zur Einhaltung der Corona-Verordnung durch. So schritten Einsatzkräfte am Wochenende unter anderem bei verbotenen Fußballspielen in Gröpelingen ein und lösten eine Veranstaltung in Walle auf, bei der bewusst Hygieneregeln ignoriert wurden.

Samstagnacht endeckten Einsatzkräfte im Rahmen einer Streife am Speicher XI 13 Personen, unterschiedlicher Haushalte, die in mehreren schlecht belüfteten Räumen, teilweise nebeneinander schliefen. Es stellte sich heraus, dass sie Seminarteilnehmer waren. Gegen sie und den Organisator, der keine Genehmigung für die Veranstaltung vorlegen konnte, fertigte die Polizei Ordnungswidrigkeitsanzeigen und erteilte teilweise Platzverweise.

Im Blockland luden Samstag und Sonntag mehrere Betreiber einzelner Lokalitäten zu einer gemeinsamen Weihnachtsmeile ein. Über den „Außer-Haus-Verkauf“ hinaus, stellten zwei Gastbetreiber Tische und Stühle sowie Decken und einen Heizpilz bereit, die zum Verweilen einluden. Zwei verantwortliche Gastwirte in der Straße Oberblockland erhielten Ordnungswidrigkeitsanzeigen.

Sonntagnachmittag wurden Einsatzkräfte zu unerlaubten Fußballspielen auf einer Sportanlage in der Lissaer Straße gerufen. Sie trafen auf circa 20 Personen unterschiedlicher Haushalte, die getrennt voneinander in Gruppen Fußball spielten. Laut eines Zeugen war dies nicht das erste unerlaubte Spiel auf diesem Platz. Die Polizei stellte nicht nur Ordnungswidrigkeitsanzeigen, sondern ermittelt auch wegen Hausfriedensbruch.

Sonntagnacht wurden Einsatzkräfte in ein Café in die Kapitän-Dallmann-Straße gerufen. Die eintreffenden Kräfte beobachteten, wie mehrere Personen aus einem Fenster sprangen, kurz darauf aber gestellt werden konnten. Im Lokal selber saßen weitere Personen an einem Tisch. Bei einer anschließenden Personenkontrolle beschlagnahmten Einsatzkräfte einen hohen Bargeldbetrag sowie die Handys der Beschuldigten. Die Polizei fertigte Ordnungswidrigkeitsanzeigen und hat die Ermittlungen wegen Beteiligung am unerlaubten Glücksspiel aufgenommen.

Allein in den Maskenpflicht-Zonen fertigten Einsatzkräfte in den letzten zwei Wochen rund 860 Ordnungswidrigkeitsanzeigen. Seit Beginn der Pandemie ahndeten Einsatzkräfte der Polizei insgesamt ca. 5000 Verstöße.

Rückfragen bitte an:

Pressestelle Polizei Bremen

Telefon: 0421/362-12114
Fax: 0421/362-3749
http://www.polizei.bremen.de