Bremen BPOL-HB: Maskenmuffel im Zug verhaftet

Bahnhof Uelzen, 25.10.2020 / 15:00 Uhr

Bundespolizisten haben einen 42-jährigen Fahrgast vor Abfahrt eines Zuges im Bahnhof Uelzen verhaftet. Er wurde überprüft, nachdem er sich geweigert hatte, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen: Angeblich hatte er ein Attest, dass ihn von der Pflicht befreien würde, doch dem Zugbegleiter wollte er es nicht zeigen.

Als ihn Bundespolizisten deswegen am Sonntagnachmittag in Uelzen aus einer Erixx-Bahn an die frische Luft beförderten, kam heraus, dass der Deutsche aus dem Kreis Börde seine Hauptverhandlung beim bayerischen Amtsgericht Hof versäumt hatte. Vorgeworfen werden ihm Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz und Fahren ohne Fahrerlaubnis. Die Bundespolizisten lieferten den Mann in eine Justizvollzugsanstalt ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bremen
Pressesprecher
Holger Jureczko
Telefon: 0421 16299-604 o. Mobil: 0173 678 3390
E-Mail: bpoli.bremen.oea@polizei.bund.de