HB: Nr.: 0154 –Krankenhausaufenthalt nach Verkehrsbehinderung–


Ort: Bremen-Walle, Hansestraße
Zeit: 03.03.20, 19 Uhr
Ein 31 Jahre alter Mann versperrte Dienstagabend in Walle mit seinem Wagen kurzzeitig die Einfahrt eines Parkplatzes. Dies führte zu einem Streit mit einem anderen Autofahrer und endete mit einem Krankenhausaufenthalt.

Der 31-Jährige wollte gegen 19 Uhr seinen Firmen- gegen den Privatwagen tauschen und fuhr in der Hansestraße auf einen Parkplatz. Hier hielt er in der Zufahrt und versperrte diese kurzzeitig. Da ein anderer Autofahrer nicht vorbei konnte und offensichtlich keine Geduld zum Warten hatte, setzte er sich kurzerhand ans Steuer und parkte den Wagen ohne vorherige Absprache um. Es entstand daraufhin zunächst eine verbale Auseinandersetzung der beiden Männer, die darin eskalierte, dass der „Umparker“ mehrmals auf den 31 Jahre alten Mann eintrat und ihn dabei an Kopf und Hand verletzte. Anschließend flüchtete der Angreifer. Ein Rettungswagen brachte den Verletzten in ein Krankenhaus. Die Ermittlungen der Polizei wegen einer gefährlichen Körperverletzung dauern an. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter 0421 3623888 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Pressestelle Polizei Bremen
Nils Matthiesen
Telefon: 0421 361-12114
pressestelle@polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de