MFR: (671) Motorradkontrollen im Landkreis Ansbach

Am Donnerstag (26.05.2022) führte die Kontrollgruppe Motorrad des Polizeipräsidiums Mittelfranken (KGM MFR) im Landkreis Ansbach im Zeitraum zwischen 10:00 Uhr und 16:30 Uhr gezielte Zweirad-Kontrollen durch und zieht Bilanz.

Am „Vatertag“ richteten sechs Beamte der Kontrollgruppe auf der Bundesstraße 25, zwischen Dinkelsbühl und Neustädtlein eine Kontrollstelle ein. Im Verlauf des Tages nahmen sie insgesamt 120 Motorräder und deren Fahrer genauer in Augenschein. Häufigster Verstoß war das Erlöschen der Betriebserlaubnis. Auslöser waren der Einbau von Lenkern, Kennzeichenhalterungen oder Fußrasten ohne Genehmigung. Auch wurden bei manchen Auspuffanlagen die Lärmwerte deutlich überschritten, indem der sogenannte dB-Killer – ein Bauteil im Schalldämpfer – ausgebaut worden war. Weiter wurden an drei Krafträdern abgefahrene Reifen festgestellt. Insgesamt mussten erfreulicher Weise nur 24 der 120 kontrollierten Zweiräder beanstandet werden. Auch das Thema Alkohol spielte bei den Motorradfahrern trotz des „Vatertags“ keine Rolle.“

Da die Gruppe der motorisierten Zweiradfahrer eine Hauptrisikogruppe hinsichtlich der Beteiligung an schweren Verkehrsunfällen in Bayern bildet und zudem das Verkehrssicherheitsprogramm 2030 (VSP 2030) die Erhöhung der Verkehrssicherheit auf den bayerischen Landstraßen zur Zielsetzung hat, ist die Kontrollgruppe Motorrad Mittefranken seit Saisonbeginn wieder vermehrt im Einsatz.

Erstellt durch: Robert Sandmann

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro – Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de