Highwaynews.de

Aktuelle Feuerwehr und Polizeiberichte

Berlin: Nach Überfällen auf Tankstellen – Tatverdächtige festgenommen

Polizeimeldung vom 14.11.2018
bezirksübergreifend
Reinickendorf/Tempelhof-Schöneberg
Nach Überfällen auf Tankstellen – Tatverdächtige festgenommen: Bei zwei Überfällen auf Tankstellen in Reinickendorf und Schöneberg wurden gestern Abend fünf Tatverdächtige festgenommen.

Nr. 2385
Ermittlungen zufolge sollen am Eichborndamm zwei Maskierte gegen 20.20 Uhr den Verkaufsraum der Tankstelle betreten und die 21-jährige Mitarbeiterin mit einem Messer bedroht haben. Sie hätten anschließend die Angestellte gezwungen, die Kasse zu öffnen, und sind kurz darauf mit der Beute in einem schwarzen Audi geflüchtet. Alarmierte Polizisten, die im Nahbereich unterwegs waren, konnten wenig später das Fluchtfahrzeug stoppen. Die beiden im Fahrzeug sitzenden Tatverdächtigen im Alter von 20 und 27 Jahren wurden festgenommen und dem Raubkommissariat der Polizeidirektion 1 überstellt. Die 21-jährige Mitarbeiterin blieb unverletzt.

Nr. 2386
Ein 43-jähriger Mitarbeiter der Tankstelle in der Hauptstraße berichtete alarmierten Polizisten, dass ein Mann gegen 21.15 Uhr den Verkaufsraum betreten, ihn mit einem Messer bedroht und die Herausgabe von Geld sowie Zigaretten gefordert hätte. Anschließend soll der Räuber mit zwei Komplizen in Richtung S- und U-Bahnhof Innsbrucker Platz geflüchtet sein. Einsatzkräfte des Polizeiabschnitts 41 nahmen noch in Tatortnähe drei Verdächtige im Alter von 16 und 17 Jahren fest. Bei dem 16-Jährigen fanden die Beamten auch die geraubten Zigaretten sowie das Geld. Er sowie einer der mutmaßlichen Komplizen wurden dem Raubkommissariat der Polizeidirektion 4 überstellt. Der dritte Tatverdächtige kam nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung wieder auf freien Fuß.

 

Updated: 14. November 2018 — 09:46
Highwaynews © 2017 Frontier Theme