MFR: (673) Geld geraubt – Tatverdächtiger konnte ermittelt werden

Wie am 19.04.2022 mit Meldung 494 berichtet, wurde am Ostermontag (18.04.2022) ein 15-Jähriger im Ansbacher Stadtgebiet von einem zunächst Unbekannten beraubt. Nun konnte die Ansbacher Kriminalpolizei einen Tatverdächtigen identifizieren.

Der 15-Jährige war gegen 18:00 Uhr zu Fuß in der Ansbacher Innenstadt unterwegs. Als er gerade den Durchgang in der Residenz durchquerte, wurde er unvermittelt von einem Unbekannten von hinten gestoßen, worauf er stolperte und zu Boden fiel. Der Unbekannte nahm den ebenfalls auf den Boden gefallenen Geldbeutel, den der 15-Jährige in der Hand getragen hatte und entwendete daraus einen geringen Bargeldbetrag. Anschließend flüchtete der mutmaßliche Räuber mit seiner Beute in unbekannte Richtung.

Das zuständige Fachkommissariat der Ansbacher Kriminalpolizei führte die weiteren Ermittlungen zur Klärung des Tatgeschehens. Im Verlauf der Ermittlungen konnte nun ein 16-jähriger Tatverdächtiger identifiziert werden.

Der Jugendliche muss sich nun wegen des Verdachts des Raubs strafrechtlich verantworten.

Erstellt durch: Michael Petzold

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro – Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de