MFR: (662) Vom Kellereinbruch in die Untersuchungshaft

Am Dienstagnachmittag (24.05.2022) konnte ein mutmaßlicher Kellereinbrecher im Nürnberger Stadtteil Maxfeld festgenommen werden. Gegen den 32-jährigen Tatverdächtigen bestand ein Haftbefehl.

Gegen 16:10 Uhr ging bei der Einsatzzentrale des PP Mittelfranken eine Mitteilung ein, wonach ein unbekannter Mann bei einem Einbruch in eine Waschküche eines Mehrfamilienhauses in der Virchowstraße beobachtet werde. Der Mitteiler sprach den Mann an und hielt ihn bis zum Eintreffen der alarmierten Streifenbesatzungen fest.

Der 32-jährige Tatverdächtige führte Einbruchswerkzeug mit sich und wurde zunächst vorläufig festgenommen. Im Verlauf der weiteren Sachbearbeitung konnte festgestellt werden, dass gegen den Mann bereits ein Haftbefehl wegen anderer Delikte bestand.

Der 32-Jährige wurde daraufhin in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Er muss sich nun zudem wegen des Einbruchversuchs entsprechend strafrechtlich verantworten.

Erstellt durch: Michael Petzold

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro – Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de