MFR: (1257) Regionalbahn mit Pkw zusammengestoßen


Am Dienstagvormittag (14.09.2021) kam es in Fürth Dambach zu einem Zusammenstoß zwischen einer Regionalbahn und einem Pkw. Der Fahrer des Autos wurde leicht verletzt.

Der Fahrer eines grauen Mitsubishi überquerte gegen 09:10 Uhr den Bahnübergang an der Weiherhofer Str. unmittelbar neben dem Bahnhof Fürth Dambach. Hierbei übersah er nach bisherigem Ermittlungsstand das rote Signallicht des unbeschrankten Bahnübergangs. Der einfahrende Regionalzug der Strecke Fürth – Cadolzburg gab noch ein mehrmaliges Warnsignal ab, konnte jedoch einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Die Bahn erfasste den Pkw im Bereich des Hecks und drehte ihn zur Seite. Hierbei erlitt der Fahrer leichte Verletzungen. Der Mann kam zur medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus.

Neben Beamten der Polizeiinspektion und der Verkehrspolizeiinspektion Fürth kamen auch Beamte der Bundespolizei sowie Mitarbeiter der Deutschen Bahn zur Unfallstelle. Der Bahnverkehr musste für die Dauer der Unfallaufnahme auf der Strecke eingestellt werden. Die Verkehrspolizei Fürth hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Marc Siegl / tb

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro – Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525