MFR: (1715) Rentner von falscher Putzfrau bestohlen

Gestern Vormittag (26.11.2020) hat eine unbekannte Frau unter Vorspiegelung falscher Tatsachen einen 88-jährigen Senior bestohlen.

Gegen 09:00 Uhr klingelte die unbekannte Frau an der Wohnung des Rentners im Stadtteil Neuröthenbach und gab sich als Putzfrau eines Pflegedienstes aus. Da der Mann von einem Pflegedienst betreut wird, öffnete er und ließ die Frau in die Wohnung. Als die vermeintliche Putzfrau nach einer dreiviertel Stunde wieder die Wohnung verlassen hatte, meldete sich sein Pflegedienst und kündigte eine Mitarbeiterin an, die demnächst zum Putzen vorbeikäme. Daraufhin wurde der 88-Jährige stutzig und entdeckte, dass aus einer Schublade einige hundert Euro Bargeld fehlen.

Die angebliche Putzfrau kann nur vage beschrieben werden. Sie soll etwa 45 Jahre alt und ca. 165 cm groß gewesen sein.

Rainer Seebauer / mc

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro – Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

(Visited 1 times, 1 visits today)