MFR: (1717) Exhibitionist unterwegs – Zeugen gesucht

Gestern (26.11.2020) zeigte sich ein unbekannter Mann einer Frau in Langenfeld (Lkrs. Neustadt/Aisch-Bad Windsheim) in schamverletzender Weise.

Gegen 11:15 Uhr hielt der Unbekannte mit seinem Fahrzeug neben der Dame, ließ das Fenster herunter und bat um Hilfe, da er sich verfahren hätte. Die Frau versuchte dem Mann zunächst den Weg zu erklären. Sie stellte jedoch fest, dass die Verständigung sehr schwer ist, da der Mann schlecht Deutsch verstand und wandte sich zum Gehen. Dabei bemerkte sie, dass er sein Geschlechtsteil aus der Hose holte und begann, daran zu manipulieren. Als sie versuchte, ein Foto von dem Fahrzeug zu machen, fuhr der Unbekannte schnell davon.

Der Exhibitionist soll etwa 50 Jahre alt und etwa 175 cm groß sein und hatte südländisches Aussehen.

Die Ansbacher Kripo hat die weiteren Ermittlungen übernommen und bittet eventuelle Zeugen, die Hinweise zu dem Vorfall geben können, sich beim Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 zu melden.

Rainer Seebauer / mc

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro – Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525