FW-M: Starke Rauchentwicklung durch einen brennenden Verteilerkasten (Pasing)

Donnerstag, 9. Juni 2022, 11.27 Uhr

Landsberger Straße

„Viel Rauch und Menschen, die aus dem Gebäude laufen“ wurde der Integrierten Leitstelle München heute via Notruf gemeldet. Ein Löschzug der Berufsfeuerwehr wurde zur Einsatzstelle in der Landsberger Straße alarmiert. Der Rauch kam aus dem Kellerbereich einer Shisha Bar.

Ein Atemschutztrupp ging zur Brandbekämpfung in das Untergeschoss des Gebäudes vor. Schnell war klar, dass in dem stark verwinkelten Kellergewölbe ein Elektroverteilerkasten vollkommen in Brand geraten war.

Die Einsatzkräfte konnten das Feuer zügig löschen, aber durch die starke Verschachtelung des Kellers drang weiterhin Brandrauch über einen längeren Zeitraum aus dem Gebäude. Auch die aktive Entrauchung mit Hochleistungslüftern gestaltete sich aufwendig und langwierig.

Das gesamte Gebäude wurde zeitgleich mit dem Löschangriff von weiteren Einheiten kontrolliert, da über der Shisha-Bar eine Pension angesiedelt ist.

Verletzte gab es bei diesem Einsatz keine. Der Sachschaden wird von der Feuerwehr auf 50.000 Euro geschätzt. Das Fachkommissariat der Polizei München hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr

Zu diesem Einsatz liegen der Branddirektion München keine Fotos vor. (saur)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Feuerwehr München
Pressestelle
Telefon: 089 / 2353 31311 (von 6 bis 22 Uhr)
E-Mail: presse.feuerwehr@muenchen.de