FW-M: Rettung aus Aufzug (Laim)

Donnerstag, 12. Mai 2022, 19.02 Uhr

Geibelstraße

Am Donnerstagabend hat die Feuerwehr München eine Mutter und ihre zwei Kinder aus einem stecken gebliebenen Aufzug befreit.

Die Familie war gerade mit dem Aufzug losgefahren, als dieser unvermittelt seine Fahrt beendete und stehen blieb. Die Mutter betätigte den Aufzugnotruf und informierte die Alarmempfangsstelle. Diese entsandte zunächst einen Sicherheitsmitarbeiter, der wiederum einen Aufzugsmonteur rief. Nachdem auch dieser den Aufzug nicht bewegen konnte, alarmierte er die Feuerwehr.

Die Einsatzkräfte versorgten die Familie über einen minimalen Spalt zwischen Fußboden, erstes Obergeschoss und Aufzugsdecke mit Getränken. Dann teilte der Einsatzleiter ihnen das weitere Vorgehen mit.

Um die Eingeschlossenen zu befreien, öffneten die Feuerwehrkräfte das Aufzugsdach mit einem Trennschleifer und einer Säbelsäge. Anschließend stellten die Retter eine Leiter in die geschaffene Öffnung. Mit dieser war es der Familie möglich, nach knapp drei Stunden den Aufzug endlich zu verlassen.

Alle Beteiligten blieben unverletzt.

Der Sachschaden kann seitens der Feuerwehr nicht beziffert werden.

Eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr

Zu diesem Einsatz liegen der Branddirektion München keine Fotos vor. (ret)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Feuerwehr München
Pressestelle
Telefon: 089 / 2353 31311 (von 6 bis 22 Uhr)
E-Mail: presse.feuerwehr@muenchen.de