FW-M: Rauchwarnmelder rettet Menschenleben (Berg am Laim)

München (ots) – Dienstag, 18. Dezember 2018, 19.20 Uhr; Gotteszeller Str.

Gestern Abend hatte eine Frau das Glück auf ihrer Seite. Während ihr Essen im Backrohr schmorte, ist sie im Nachbarzimmer auf der Couch eingeschlafen. Ein aufmerksamer Nachbar, der den Alarm des Rauchmelders bemerkte, versuchte durch ständiges Klingeln und Klopfen an der Wohnungstüre die Frau zu warnen. Seine Bemühungen verliefen leider ergebnislos und der hilfsbereite Nachbar tat das einzig Richtige. Er alarmierte die Feuerwehr.

Als die Einsatzkräfte eintrafen, öffneten sie gewaltsam die Wohnungstüre und retteten unter schwerem Atemschutz die Bewohnerin aus dem Rauch. Im Anschluss lüfteten die Kollegen die stark verrauchte Wohnung. Die Rettungswagenbesatzung versorgte die Mitte 40-jährige Frau ambulant und entließ sie im Anschluss in ihre vollständig gelüftete Wohnung.

Das Backrohr wurde durch den Vorfall stark beschädigt.

Eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr

Zu diesem Einsatz liegen der Branddirektion München keine Fotos vor. (dr)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Feuerwehr München
Pressestelle
Telefon: 089 / 2353 31311
E-Mail: presse.feuerwehr@muenchen.de

(Visited 1 times, 1 visits today)
Updated: 19. Dezember 2018 — 12:47