POL-KN: (Tuttlingen) Verbotene Prostitution in einem Hotel – Polizei durchsucht Gebäude (26.11.2020)

Bei einer Schwerpunktkontrolle in einem Hotel in der Keltenstraße hat die Polizei bordellähnliche Verhältnisse vorgefunden. Beamte der Schutz- und Kriminalpolizei trafen dort am Donnerstag fünf Frauen an, die offensichtlich der Prostitution nachgingen.

Nachdem bei der Polizei in den vergangenen Tagen mehrere Hinweise auf verbotene Prostitution eingegangen waren, rückten am Donnerstagmittag gegen 15 Uhr mehrere Beamte in der Keltenstraße an. Dabei trafen die Polizisten auf drei Frauen mit rumänischer und zwei Frauen mit spanischer Staatsangehörigkeit. Bei der Überprüfung wurde Bargeld aufgefunden, das mutmaßlich aus den käuflichen Liebesdiensten stammt. Dieses wurde sichergestellt. Zudem konnte eine kleine Menge an Betäubungsmitteln aufgefunden werden. Die Frauen werden nun nicht nur wegen der illegalen Prostitution und des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz angezeigt, sondern auch wegen Verstößen gegen das Infektionsschutzgesetz. Aufgrund der Pandemie mussten Prostitutionsstätten jeglicher Art ihre Tätigkeit einstellen. Die Kriminalpolizei hat hinsichtlich der eingegangenen Hinweise und der festgestellten Verstöße die weiteren Ermittlungen übernommen.

Rückfragen bitte an:

Sandra Kratzer
Polizeipräsidium Konstanz
Pressestelle
Telefon: 07531 995-1016
E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de

Updated: 28. November 2020 — 2:10