KA: Bei Ticketkontrolle Zugpersonal beleidigt

In der Nacht von Dienstag (7. Juni) auf Mittwoch (8. Juni) hat ein 30-jähriger italienischer Staatsbürger während der Ticketkontrolle das Zugpersonal beleidigt. Zudem trug der Mann keinen erforderlichen Mund-Nasen-Schutz.

Kurz nach Mitternacht unterzogen zwei Mitarbeitende der Deutschen Bahn AG den Tatverdächtigen einer Fahrkartenkontrolle. Statt seinen Fahrausweis vorzuzeigen, beleidigte der Mann die Geschädigten unvermittelt mit verschiedenen Kraftausdrücken.

Auch der mehrmaligen Aufforderung, einen erforderlichen Mund-Nasen-Schutz aufzusetzen, kam der Mann nicht nach.

Erst durch das Eintreffen einer Streife der Bundespolizei entspannte sich die Situation.

Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren wegen Beleidigung. Zudem sieht der 30-Jährige einem Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen des Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz entgegen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Karlsruhe
Daniela Barg
Telefon: 0721 12016 – 103
E-Mail: bpoli.karlsruhe.oea@polizei.bund.de