KA: Mann schlägt Frau und Kleinkind am Mannheimer Hauptbahnhof

Mittwochmittag (27. April) hat ein 33-jähriger ukrainischer Staatsangehöriger in der Haupthalle des Mannheimer Hauptbahnhofs seine 22-jährige Frau geschlagen und getreten.

Gegen 15:30 Uhr wurde eine Streife der Bundespolizei auf eine verbale Auseinandersetzung mehrerer Personen beim Reisezentrum der Deutschen Bahn aufmerksam. Befragungen der umstehenden Personen ergaben, dass der 33-jährige Tatverdächtige zuvor seine Frau und sein Kleinkind körperlich angegriffen hatte.

Die Bundespolizisten stellten die Identitäten aller beteiligten Personen fest. Während der polizeilichen Maßnahmen schrie der Tatverdächtige ununterbrochen lauthals umher. Zudem bedrohte er sowohl die Beamten als auch seine Frau.

Die Bundespolizisten nahmen den Tatverdächtigen vorläufig fest und verbrachten ihn zur Wache am Hauptbahnhof.

Die Aufnahmen der Videoüberwachungsanlage des Mannheimer Hauptbahnhofs bekräftigten den geschilderten Sachverhalt.

Den Mann erwarten nun unter anderem Strafverfahren wegen des Verdachts der Misshandlung von Schutzbefohlenen, Körperverletzung und Bedrohung.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Karlsruhe
Julia Busse
Telefon: 0721 12016 103
E-Mail: bpoli.karlsruhe.oea@polizei.bund.de