Karlsruhe – Verbotener Überholvorgang führt zu Verkehrsunfall

Der 26-jährige Fahrer eines Renault befuhr am Dienstag gegen 21.15 Uhr die Südtangente in Fahrtrichtung Pfalz. Vor der Ausfahrt Grünwinkel wollte er vom linken auf den rechten Fahrstreifen wechseln, als er im Rückspiegel erkennen konnte, dass von hinten ein Pkw mit hoher Geschwindigkeit herankam. Dieser beabsichtigte aber den Renault verbotswidrig rechts zu überholen, weshalb der 26-Jährige stark nach links gegenlenken musste und dadurch ins Schleudern geriet. Sein Fahrzeug drehte sich über die gesamte Fahrbahn und kam schließlich an der rechten Leitplanke, entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen. Es entstand ein Sachschaden von zirka 1.000 Euro. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt vom Geschehensort. Bislang ist lediglich bekannt, dass es sich um einen schwarzen Pkw handeln soll.

Rückfragen bitte an:

Heike Umminger, Pressestelle
Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111

Updated: 16. September 2020 — 16:20