Karlsruhe – Frau bei Unfall mit Straßenbahn schwer verletzt

Schwere Verletzungen erlitt am Montagnachmittag eine 70-jährige Autofahrerin in der Karlsruher Waldstadt, als sie beim Überqueren der Gleise mit einer Straßenbahn kollidierte.

Nach den bisherigen Erkenntnissen der Verkehrspolizei befuhr die 70-Jährige mit ihrem Mercedes die Glogauer Straße in Richtung Jägerhaussee. An der Kreuzung mit der Lötzener Straße wollte sie nach links in Richtung Einkaufszentrum abbiegen. Beim Abbiegen übersah sie aber offenbar sowohl das Rotlicht der dortigen Ampel, als auch die parallel zu ihr fahrende Straßenbahn der Linie 4. In der Folge stieß sie mit der linken Front ihres Mercedes gegen die rechte Seite der Straßenbahn. Durch die Wucht der Kollision wurde der Mercedes abgewiesen und gegen einen Ampelmast geschoben. Die 70-Jährige erlitt durch den Unfallhergang schwere Verletzungen. Weitere Personen kamen nicht zu Schaden.

Alarmierte Rettungskräfte versorgten die Verletzte zunächst vor Ort und brachten sie anschließend zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus.

Am Mercedes entstand Totalschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro, der Schaden an der Straßenbahn beläuft sich auf etwa 4.000 Euro. Zudem wurde die Ampelanlage beschädigt.

Florian Herr, Pressestelle

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666 1111
E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de

(Visited 1 times, 1 visits today)
Updated: 30. Juni 2020 — 16:32