Karlsruhe – Polizeibeamter nach Widerstandshandlungen leicht verletzt

Leichte Verletzungen zog sich ein Polizist am Montagnachmittag bei der Festnahme eines 19-Jährigen zu. Der junge Mann war gegen 16.30 Uhr mit einem Pedelec auf dem Europaplatz unterwegs. Bei der Kontrolle durch eine Streife stellten die Beamten bei dem 19-Jährigen Marihuanageruch fest. Die Frage ob er im Besitz von Rauschgift sei verneinte er und rannte plötzlich los. Er griff in seine Hosentasche und steckte sich den herausgeholten Gegenstand in den Mund. Rasch konnte er eingeholt und festgehalten werden. Aufgrund des nun sehr intensiven Geruchs dürfte der 19-Jährige Marihuana heruntergeschluckt haben. Er versuchte sich aus dem Haltegriff loszureißen und wehrte sich heftig gegen das Verbringen zum Streifenwagen. Hierbei trat er gegen den Fuß eines Polizisten. Erst mit einer zweiten Streifenwagenbesatzung gelang es dem 19-Jährigen Handschließen anzulegen. Nach Durchführung der erforderlichen polizeilichen Maßnahmen konnte der junge Mann die Wache wieder verlassen.

Dieter Werner, Pressestelle

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de

Updated: 2. Juni 2020 — 23:21