Karlsruhe – Nach Verkehrsverstößen durch Motorradfahrer auf Fußgängerüberweg Zeugen gesucht

Nach mehreren Verkehrsverstößen durch einen unbekannten Motorradfahrer am Mittwochvormittag auf einer Fußgängerinsel am Mendelssohnplatz sucht die Polizei nach Zeugen des Vorfalls.

Laut den Angaben eines 48 Jahre alten Radfahrers befuhr der Motorradfahrer gegen 10.50 Uhr unbefugt die aufgrund der Baustellensituation eingerichtete Fußgängerinsel zur Kreuzungsüberquerung. Als er den Fahrer darauf aufmerksam machte, stieß dieser durch leichtes Anfahren dessen Fahrrad um. In der Folge versuchte der Kraftradfahrer durch geringes Gasgeben und Anfahren immer wieder, den Radfahrer beiseite zu drängen. Der 48-Jährige folgte ihm schließlich in die Fasanenstraße und fertigte Filmaufnahmen vom Fahrer. Daraufhin kam es zu einem weiteren Streitgespräch, da der Kraftradlenker das Mobiltelefon des Radfahrers an sich nehmen wollte. Erst als der Radler angblich laut um sich schrie, entfernte sich der Motorradfahrer. Der 48-Jährige blieb bei den Vorkommnissen unverletzt.

Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ein. Zeugen des Vorfalls am Mendelssohnplatz aber auch in der Fasanenstraße werden gebeten, sich beim Polizeirevier Karlsruhe-Marktplatz unter Telefon 0721 666-3311 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Raphael Fiedler, Pressestelle
Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de

Updated: 22. Mai 2020 — 18:45