Highwaynews.de

Aktuelle Feuerwehr und Polizeiberichte

KA: Mehrere Festnahmen am Pfingstwochenende

Karlsruhe (ots) – Am vergangenen Pfingstwochenende haben Beamte der Bundespolizeiinspektion Karlsruhe drei Personen in den Hauptbahnhöfen Karlsruhe und Heidelberg verhaftet.

Alle drei festgenommenen Personen wurden mit Haftbefehlen gesucht.

Am vergangenen Samstag wurde ein 23-jähriger Rumäne im Rahmen einer Personenkontrolle im Hauptbahnhof Karlsruhe verhaftet. Der Mann wurde wegen Betrugs in mehreren Fällen zu einer Geldstrafe von 1.080 Euro verurteilt. Da er diese nicht bezahlen konnte, muss er die 120-tägige Ersatzfreiheitsstrafe absitzen. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Am Sonntagnachmittag erfolgte die nächste Festnahme, diesmal im Hauptbahnhof Heidelberg. Die Bundespolizisten kontrollierten einen 59-Jährigen der mit einem Untersuchungshaftbefehl wegen räuberischem Diebstahl gesucht worden ist. Der Deutsche wurde im Laufe des gestrigen Tages einem Haftrichter beim Amtsgericht Heidelberg vorgeführt und im Anschluss in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Mehr Glück dagegen hatte ein 57-jähriger Rumäne, der gestern Morgen im Hauptbahnhof Karlsruhe verhaftet worden ist. Gegen ihn lag ein Haftbefehl wegen Körperverletzung vor. Er wurde zu einer Geldstrafe von 450 Euro, ersatzweise 45 Tagen Haft, verurteilt. Kurz vor Einlieferung in die Justizvollzugsanstalt erschien ein Bekannter des Mannes auf der Dienststelle der Bundespolizei im Hauptbahnhof und bezahlte die geforderte Geldstrafe. Somit konnte die Gefängnisstrafe angewendet werden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Karlsruhe
Carolin Bartelt
Telefon: 0721 12016 – 103
E-Mail: bpoli.karlsruhe.oea@polizei.bund.de

(Visited 1 times, 1 visits today)
Updated: 22. Mai 2018 — 23:13
Highwaynews © 2017 Frontier Theme