FR: Folgemeldung zu: Freiburg: Nach mehreren Messerstichen schwer verletzt – Zeugen gesucht

Der am 09.06.2022 festgenommene und anschließend dem Haftrichter vorgeführte 29-jährige Tatverdächtige befindet sich zwischenzeitlich in Untersuchungshaft. Ein von der Staatsanwaltschaft Freiburg beantragter Haftbefehl wurde antragsgemäß erlassen und in Vollzug gesetzt.

Ersten Ermittlungen zu Folge bestand zwischen dem Täter und seinem späteren Opfer eine Vorbeziehung. Die genaue Motivlage ist derzeit immer noch Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

Erstmeldung:

POL-FR: Freiburg: Nach mehreren Messerstichen schwer verletzt – Zeugen gesucht

Freiburg Am Donnerstagabend, 09.06.2022, gegen 20.25 Uhr kam es offenbar im Untergeschoß des Hauptbahnhofs zu einer zunächst verbalen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern, in deren Verlauf ein 29-jähriger Mann einem 38-Jährigen mit einem Messer mehrere Schnitt- und Stichverletzungen zufügte.

Der Schwerstverletzte flüchtete stark blutend in Richtung Friedrichring und wurde dort von Passanten aufgefunden und erstversorgt.

Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte ein dringend Tatverdächtiger noch in Tatortnähe festgenommen werden.

Bei beiden Männern handelt es sich um pakistanische Staatsangehörige. Die Hintergründe der Auseinandersetzung ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen.

Die Kriminalpolizei Freiburg (Tel.: 0761-882-2880) hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht dringend Zeugen, die die Tat beobachtet haben und weitere Hinweise geben können.

Medienrückfragen bitte an:

Michael Schorr
Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Telefon: 0761 / 882-1013
freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de