FR: Schopfheim: schwerer Unfall an der Anschlussstelle Schopfheim-Mitte – ein Schwerverletzter – Zeugensuche

Wohl eine Frau soll mit ihrem Pkw am Samstag, 04.06.2022, gegen 09.40 Uhr, an der Anschlussstelle Schopfheim-Mitte nach links auf die Bundesstraße 317, in Richtung Zell im Wiesental, abgebogen sein und übersah einen auf der Bundesstraße fahrenden, vorfahrtsberechtigten, 46-jährigen Pkw-Fahrer. Um eine Kollision zu verhindern musste der 46-Jährige stark abbremsen. Eine hinter dem 46-Jährigen fahrende 67-jährige Pkw-Fahrerin konnte ebenfalls noch rechtzeitig bremsen um eine Kollision mit dem 46-Jährigen zu verhindern. Ein weiterer 47-jähriger Pkw-Fahrer bemerkte dies wohl zu spät und fuhr ungebremst auf den Pkw der 67-Jährigen auf. Der 47-Jährige musste von der Feuerwehr aus seinem Pkw geborgen werden. Der Schwerverletzte musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Die 67-jährige Pkw-Fahrerin wurde leicht verletzt. Ein Rettungsdienst brachte sie in ein Krankenhaus. Die beiden Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Der gesamte Sachschaden beträgt etwa 12.000 Euro. Während der Versorgung des Schwerverletzten wurde die Bundesstraße gesperrt. Die Verkehrspolizei Weil am Rhein, Telefon 07621 98000 (24 h), sucht Zeugen, welche den Unfall beobachteten und Hinweise zu dem einbiegenden Pkw geben können. Bei dem gesuchten Pkw könnte es sich um einen schwarzen VW Tiguan handeln. Am Fahrzeug soll ein Lörracher-Kennzeichen angebracht gewesen sein. Hinter dem Lenkrad habe eine ältere Frau gesessen.

Medienrückfragen bitte an:

Thomas Batzel
Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Telefon: 07621 / 176-351
freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de