FR: Verkehrsunfall mit Sachschaden – alkoholisierter Fahrzeugführer

LKR LÖ

– Schliengen-Liel
In den frühen Morgenstunden des Sonntags kam es auf der L134 Ortseingang Schliengen-Liel zu einem Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden, bei welchem glücklicherweise keine Personen zu Schaden gekommen sind.

Der stark alkoholisierte 22-jährige Fahrzeugführer, welcher alleine im Fahrzeug saß, kam mit einem BMW, vermutlich mit nicht angepasster Geschwindigkeit aus Richtung Kandern. Zunächst kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr dann über die Gegenfahrbahn in den linken Seitenstreifen, übersteuerte dort und überquerte nochmals die komplette Fahrbahn und schleuderte gegen eine Gartenmauer. An der Gartenmauer drehte sich das Auto und schleuderte nochmals quer über die Fahrbahn und riss vor einem Anwesen befindliche Granitsteine aus der Verankerung. Dort wurde der BMW abgewiesen und drehte sich erneut und kam zwei Häuser weiter zum Stehen. Einer der Granitsteine wurde durch die Wucht des Aufpralls durch die Eingangstür des Wohnhauses geschleudert und kam dort im Windfang zum Liegen. Der BMW wurde komplett zerstört. Der genaue Sachschaden ist noch nicht bekannt, dürfte sich aber im fünfstelligen Bereich bewegen. Dem Fahrzeugführer wurde eine Blutprobe entnommen; zudem wurde der Führerschein einbehalten. Der Verkehrsunfall wurde durch das Polizeirevier Weil am Rhein aufgenommen. Zeugen oder Hinweisgeber werden daher gebeten sich unter 07621 9797-0 beim Polizeirevier Weil am Rhein zu melden.

Stand: 16:00 Uhr

FLZ/as (rw)

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Telefon: 0761 / 882-0

(Visited 3 times, 1 visits today)
Updated: 18. Oktober 2020 — 18:57