FR: Waldshut-Tiengen: Auffahrunfall mit vier Verletzten, darunter ein Schwerverletzter – Rettungshubschrauber im Einsatz

Bei einem Auffahrunfall am Dienstagmittag, 30.06.2020, in der Ortsdurchfahrt von WT-Tiengen wurden vier Personen verletzt. Ein 24-jähriger erlitt schwere Rückenverletzungen und wurde mit einem Rettungshubschrauber zur weiteren Versorgung in eine Klinik geflogen. Gegen 15:25 Uhr hatte dieser zu spät bemerkt, dass zwei vorausfahrende Fahrzeuge stark bremsen mussten. Mit seinem Lieferwagen schob er einen Seat auf einen Mercedes-Benz. Ein unmittelbar dem Lieferwagen folgender 41 Jahre alte VW-Fahrer prallte nochmals in die verunfallten Fahrzeuge. Neben dem Lieferwagenfahrer wurden ein 27 Jahre alter Mitfahrer, der 63-jährige Seat-Fahrer und der VW-Fahrer leicht verletzt. Das DRK war mit mehreren Fahrzeugen im Einsatz. Der Opel-Lieferwagen und der VW Bus mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden liegt bei über 40000 Euro. Der Verkehr in Fahrtrichtung Lauchringen mussten innerörtlich umgeleitet werden. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Mathias Albicker
Telefon: 07741 8316-201
freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de

Updated: 1. Juli 2020 — 13:53