AA: Rems-Murr-Kreis: Unfallflucht & Fund von kinderpornografischem Material

Kernen im Remstal: Unfallflucht

Am Donnerstagvormittag zwischen 11 Uhr und 11:45 Uhr beschädigte ein Verkehrsteilnehmer einen geparkten Opel auf dem Parkplatz eines Lebensmitteldiscounters in der Karlstraße. Dabei verursachte er Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 2000 Euro und entfernte sich anschließend von der Unfallstelle. Das Polizeirevier Fellbach hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Telefonnummer 0711 57720 um Hinweise zum bislang unbekannten Unfallverursacher.

Kernen im Remstal: Fund von kinderpornografischem Material nach Durchsuchung am 21.06.2022

Aufgrund eines anonymen Hinweises bei der Kriminalpolizei ergab sich gegen einen 53-jährigen Mann aus Kernen im Remstal der Verdacht, im Besitz kinderpornografischer Bilddateien zu sein. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart erließ das Amtsgericht Stuttgart einen Durchsuchungsbeschluss, der am Dienstag, den 21.06.2022 durch die Kriminalpolizei Waiblingen an der Wohnadresse des Tatverdächtigen vollzogen wurde. Hierbei konnten 34 Datenträger aufgefunden und beschlagnahmt werden. Der Tatverdächtige räumte bereits vor Ort ein, dass sich auf den Datenträgern kinderpornografisches Material befinde. Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen wurde er auf Weisung der Staatsanwaltschaft Stuttgart auf freien Fuß entlassen.

Kinderpornografie ist wie Jugendpornografie weltweit geächtet. Denn sie zeigt sexuelle Gewalt an Kindern und Jugendlichen. Deswegen sollten Darstellungen, die einem im Internet begegnen, konsequent gemeldet werden.

Erwachsene, aber immer mehr auch Kinder und Jugendliche werden in der digitalen Welt mit Kinderpornografie konfrontiert. Solche Bilder und Videos zeigen realen sexuellen Kindesmissbrauch und werden in sozialen Netzwerken oder über Messenger wie WhatsApp verbreitet.

Entsprechende Verhaltenshinweise im Verdachtsfall finden Sie im online unter

https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/sexualdelikte/kinderpornografie/

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Pressestelle
Böhmerwaldstraße 20
73431 Aalen
Telefon: 07361/580-106
E-Mail: Aalen.pp.sts.oe@polizei.bwl.de