AA: Ostalbkreis: Einbruch – Unfallfluchten – Fahrzeug zerkratzt – Rücksichtslos gefahren – Reifen aufgeschlitzt – Pferd aufgeschreckt – Sonstiges

Aalen-Wasseralfingen: Einbruch

Zwischen Freitagnachmittag 15.30 Uhr und Sonntagabend 18.25 Uhr verschafften sich bislang Unbekannte Zutritt in ein Wohnhaus in der Lehenstraße. Die Täter hebelten im Gebäude einen Tresor auf und entwendeten den darin befindlichen Schmuck, über dessen Wert noch keine Angaben gemacht werden können. Auch über die Höhe des von den Einbrechern verursachten Sachschadens liegen derzeit keine Erkenntnisse vor. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Aalen, Tel.: 07361/5240 entgegen.

Aalen: Fahrzeug zerkratzt

Auf rund 1000 Euro wird der Sachschaden geschätzt, den Unbekannte zwischen Samstagabend 19 Uhr und Sonntagnachmittag 15 Uhr verursachten, als sie einen Toyota zerkratzten, der in dieser Zeit im Gemsweg abgestellt war. Hinweise auf die Täter bitte an das Polizeirevier Aalen, Tel.: 07361/5240.

Aalen: Unfallflucht

Ein unfallflüchtiger Fahrzeuglenker verursachte zwischen Freitagabend 23.30 Uhr und Samstagmittag 13 Uhr einen Sachschaden von rund 500 Euro, als er einen Opel Meriva beschädigte, der in diesem Zeitraum in der Luise-Hartmann-Straße abgestellt war. Hinweise bitte an das Polizeirevier Aalen, Tel.: 07361/5240.

Lauchheim: 22-Jährige durch Schläge verletzt

Leichte Verletzungen, die im Krankenhaus behandelt werden musste, fügte ein 30-Jähriger am Sonntagabend seiner 22-jährigen Lebensgefährtin zu. Das Paar war kurz nach 19 Uhr in ihrer Wohnung in Streit geraten, wobei der 30-Jährige wohl mehrfach auf die Frau einschlug. Der Mann verließ die Wohnung noch vor dem Eintreffen der Polizei; trotz sofort eingeleiteter Fahndung konnte er am Sonntagabend nirgends angetroffen werden. Die 22-Jährige musste zur Beobachtung über Nacht in der Klinik bleiben.

Aalen-Wasseralfingen: Rücksichtslos gefahren

Wohl mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit befuhr ein 21-Jähriger am Samstagnachmittag gegen 15.45 Uhr mit seinem Seat die Kreisstraße 3287 zwischen Wasseralfingen-Erzhäusle und Röthardt, wobei er im Kurvenbereich über die Mitte der Fahrbahn kam. Ein 35-Jähriger, der mit seinem VW die Gegenfahrspur befuhr, musste, um einen Zusammenstoß zu vermeiden, in den Straßengraben ausweichen. Auch eine 33 Jahre alte Joggerin, musste dem Fahrzeug ausweichen, wurde aber dennoch am Oberarm vom Außenspiegel des Pkw getstreift. Der 21-Jährige fuhr ohne anzuhalten weiter. Anhand des Kennzeichens seines Fahrzeuges konnte er als Fahrzeughalter rasch ermittelt werden. Entsprechende Ermittlungen wurden aufgenommen.

Aalen: Unfallflucht – Zeugen gesucht

Bereits am Freitag, 20.05. gegen 19.10 Uhr kam es in der Silcherstraße zu einer Unfallflucht, zu der das Polizeirevier Aalen um Zeugenhinweise bittet. Der Fahrer eines Audi A6 stand mit seinem Fahrzeug neben dem Mercedes Benz Evobus eines 60-jährigen Fahrers. Beim Rückwärtsfahren streifte der Audi hierbei den Bus; der Unfallverursacher fuhr davon, obwohl es beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge einen lauten Knall gab und er den Unfall mitbekommen haben musste. Zeugen, die den Vorfall beobachteten, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Aalen, Tel.: 07361/5240 in Verbindung zu setzen.

Ellwangen: Fahrzeug verschwunden

Gegen 19.15 Uhr am Sonntagabend meldete eine 59-Jährige beim Polizeirevier Ellwangen, dass ihr Fahrzeug, welches sie auf dem Schießwasen abgestellt hatte, verschwunden sei. Rasch stellte sich heraus, dass die Frau ihren Pkw trotz dem dort aufgestellten Verkehrszeichen „Absolutes Halteverbot wegen Veranstaltung“ geparkt hatte und dieses daraufhin auf Anordnung der Stadt Ellwangen abgeschleppt wurde.

Ellwangen: Auseinandersetzung in der LEA

Rund 20 Bewohner der Landeserstaufnahmestelle in Ellwangen gerieten sich am Sonntagnachmittag gegen 16.15 Uhr aus bislang unbekannten Gründen in die Haare. Da die Lage offenbar äußerst angespannt war, fuhren insgesamt 6 Streifenfahrzeuge des Polizeipräsidiums Aalen und ein Rettungswagen die LEA an. Vor Ort wurde festgestellt, dass zwei Personen bei den Tätlichkeiten leicht verletzt wurden; beide mussten ärztlich behandelt werden. Gegen einen 37-Jährigen wurden Ermittlungen wegen Körperverletzung eingeleitet.

Ellwangen: Reifen aufgeschlitzt

Beide Vorderreifen eines BMW wurden von Unbekannten zwischen Samstagmittag 14 Uhr und Sonntagmittag 15 Uhr aufgeschlitzt. Das Fahrzeug war im genannten Zeitraum in der Dresdner Straße abgestellt. Hinweise auf die Täter bitte an das Polizeirevier Ellwangen, Tel.: 07961/9300.

Schwäbisch Gmünd: Unfallflucht

Vermutlich ein Fahrradfahrer beschädigte am Samstag zwischen 16 Uhr und 20.20 Uhr einen Jeep Cherokee, welcher in diesem Zeitraum in der Straße „Kiesäcker“ abgestellt war. Der dabei entstandene Sachschaden beziffert sich auf rund 2000 Euro. Hinweise nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd, Tel.: 07171/3580 entgegen.

Schwäbisch Gmünd: E-Bike entwendet

Unbekannte entwendeten zwischen Samstagnachmittag 15.20 Uhr und Sonntagmorgen 1 Uhr ein grau-schwarzes E-Bike der Marke Shimano, welches mit einem blauen Kettenschloss im Fehrle-Parkhaus in der Bahnhofstraße angekettet war. Der Neuwert des E-Bikes beläuft sich auf etwa 2800 Euro. Hinweise auf den Dieb bzw. den Verbleib des E-Bikes nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd, Tel.: 07171/3580 entgegen.

Spraitbach: Pferd aufgeschreckt?

Ein Zeuge meldete der Polizei am Samstagabend gegen 22.25 Uhr, dass in der Oberen Gasse ein verletztes Pferd auf der Fahrbahn lag. Das Tier wurde eventuell durch Böllerschüsse aufgeschreckt, durchbrach einen Elektrozaun und sprang anschließend über einen weiteren Zaun. Anschließend galoppierte es rund 200 Meter die Straße abwärts, stolperte und rutschte dann etwa 20 Meter auf der Fahrbahn entlang. Hierbei zog es sich so schwere Verletzungen zu, dass es von einem Tierarzt vor Ort eingeschläfert werden musste. Unweit entfernt fand zu dieser Zeit ein genehmigtes Feuerwerk statt.

Mutlangen: 53-jähriger Radfahrer schwer verletzt

Schwere Verletzungen zog sich ein 53-jähriger Radfahrer bei einem Sturz am Sonntagmorgen zu. Der Mann befuhr gegen 5.20 Uhr mit seinem Rad den Veilchenweg in Richtung Ligusterweg. Am Anfang des Verbindungswegs befinden sich zwei Absperrbügel in versetzter Position. Der 53-Jährige, der unter Alkoholeinwirkung stand, blieb an einem der Bügel hängen, stürzte und wurde rund 3 Meter nach vorne geschleudert. Er musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden.

Heubach: Gegen Laternenmast gefahren

Auf rund 1000 Euro beläuft sich der Sachschaden, den eine 56-Jährige am Sonntagnachmittag kurz nach 15 Uhr verursachte, als sie mit ihrem Opel rückwärts aus einem Grundstück auf die Raiffeisenstraße einfuhr und hierbei mit dem Pkw gegen einen Laternenmast prallte.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Pressestelle
Böhmerwaldstraße 20
73431 Aalen
Telefon: 07361/580-110
E-Mail: Aalen.pp.sts.oe@polizei.bwl.de