AA: Ostalbkreis: PKW kollidiert mit Omnibus – Fußgängerin übersehen – Weißer Pick-up gefährdet Verkehr – Unfallflucht auf der Autobahn – LKW contra PKW – Sonstiges

Aalen: PKW kollidiert mit Omnibus

Aufgrund der schneeglatten Fahrbahn und nicht angepasster Fahrweise kam ein PKW Kia, welcher von einer 29-Jährigen gelenkt wurde, auf der L1080 (Himmlinger Steige) in einer Rechtskurve ins Rutschen. Das Fahrzeug rutschte über beide Fahrspuren etwa 100 Meter hangabwärts und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden Omnibus, dessen Fahrer die Situation frühzeitig erkannte und sein Fahrzeug bis zum Stillstand abbremste. Kurz vor der Kollision mit dem Bus prallte der Kia zunächst gegen die Leitplanke und anschließend mit dem Heck gegen den Omnibus. Bei dem Unfall, der sich gegen 09:50 Uhr ereignete, wurde weder die Kia-Lenkerin noch die vier Insassen im Omnibus verletzt. Der PKW musste nach dem Unfall abgeschleppt werden.

In diesem Zusammenhang kann erwähnt werden, dass es am Freitag in den Höhenlagen des Ostalbkreises sowie an den Albaufstiegen zu erheblichen Verkehrsbehinderungen und mehreren kleinen Unfällen aufgrund schneeglatter Straßen kam. Die Himmlinger Steige musste am Freitagmorgen eine Zeitlang für den Verkehr sogar ganz gesperrt werden.

Westhausen: Fußgängerin übersehen

Beim Ausparken auf einem Parkplatz eines Discounters in der Baiershofener Straße übersah am Freitag gegen 09:10 Uhr eine 55-jährige Ford-Lenkerin, dass hinter ihrem Fahrzeug eine 56-jährige Frau querte und erfasste diese mit dem Heck ihres PKW. Hierbei stürzte die Fußgängerin zu Boden und verletzte sich leicht. Sie wurde mit einem Rettungswagen zu Untersuchungen in ein Krankenhaus verbracht.

Ellwangen: Baggerschaufel entwendet

Zwischen Donnerstagnachmittag, 17 Uhr und Freitagmorgen, 10 Uhr, wurde im Industriegebiet Neunheim, im Bereich der Benedikt-Wagner-Straße / Veit-Hirschmann-Straße, eine Baggerschaufel entwendet. Der Wert der Schaufel wird auf etwa 300 Euro geschätzt. Hinweise auf den Diebstahl oder den Verbleib der Schaufel nimmt das Polizeirevier Ellwangen unter der Rufnummer 07961 / 9300 entgegen.

Ellwangen: Weißer Pick-up gefährdet Verkehr

Am Donnerstag gegen 9 Uhr befuhr ein 42-Jähriger mit seinem Opel die L1060 von Eggenrot in Richtung Lindenkeller. Auf der Strecke kam ihm ein weißer Ford Ranger mit einem schwarzen Kastenanhänger entgegen, welcher trotz Gegenverkehr mehrere Fahrzeuge überholte. Der Opel-Fahrer konnte einen Frontalzusammenstoß nur dadurch verhindern, dass er nach rechts über den geschotterten Seitenstreifen auf den dortigen Radweg auswich. Der weiße Ford ist vermutlich seitlich mit einer auffälligen Firmenaufschrift versehen. Wer wurde von dem Pick-Up noch gefährdet bzw. kann Hinweise auf das Fahrzeug oder den Fahrer geben? Hinwiese nimmt das Polizeirevier Ellwangen unter der Rufnummer 07961 / 9300 entgegen.

Waldstetten: Unfall im Kreisverkehr

Ein 38-jähriger VW-Lenker fuhr am Freitag um 06:20 Uhr in den Kreisverkehr im Bereich Gmünder Straße / Wolfsgasse ein, ohne darauf zu achten, dass dort bereits eine 58-jährige Frau mit ihrem Opel fuhr. Bei der Kollision der beiden Fahrzeuge entstand ein Schaden in Höhe von etwa 3000 Euro.

Jagstzell: Unfallflucht – Zeugen gesucht

Ein PKW-Lenker befuhr am Freitag gegen 09:15 Uhr den linken Fahrstreifen der BAB 7 in Fahrtrichtung Würzburg. Zwischen den Anschlussstellen Ellwangen und Dinkelsbühl/Fichtenau zog plötzlich unmittelbar vor ihm ein bislang unbekannter Lenker eines Lkw auf die linke Fahrspur, um einen vorausfahrenden Lkw zu überholen. Der PKW-Lenker musste daraufhin ausweichen, um einen Unfall zu vermeiden. Dabei geriet der PKW aufgrund von starkem Schneematsch und der Geschwindigkeit ins Schleudern. Das Fahrzeug drehte sich um die eigene Achse und streifte hierbei die rechte Schutzplanke auf einer Länge von etwa 50 Meter. Der Fahrer des LKW setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Ein weiterer Verkehrsteilnehmer (männlich, 30-40 Jahre, dunkelblonde/-braune Haare) hielt anschließend an und informierte sich über das Wohlbefinden des verunfallten Fahrers. Die Polizei geht davon aus, dass dieser Verkehrsteilnehmer den Unfall beobachtet hat. Er bzw. weitere Unfallzeugen werden gebeten sich beim Verkehrsdienst Kirchberg/Jagst unter der Telefonnummer 07904 / 94260 zu melden.

Aalen: LKW contra PKW

Am Freitag gegen 12:20 ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der B29, auf Höhe Industriegebiet West, bei welchem eine 57-jährige Frau leicht verletzt wurde. Ein 54-jähriger Lenker eines LKW befuhr die B29 in Fahrtrichtung Stuttgart auf der linken Fahrspur. Beim Wechseln auf die rechte Fahrspur übersah er hierbei einen Ford Focus, welcher von der 57-Jährigen gelenkt wurde. Durch den Anstoß kam der PKW ins Schleudern, drehte sich, prallte gegen die Leitplanken auf der linken Fahrspur und kippte auf das Dach. Der hierbei entstandene Schaden wird auf etwa 10.000 Euro geschätzt. Die Ford-Lenkerin wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus verbracht.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Pressestelle
Böhmerwaldstraße 20
73431 Aalen
Telefon: 07361/580-110
E-Mail: Aalen.pp.sts.oe@polizei.bwl.de