POL-AA: Ostalbkreis – Stand: 01.06.2020, 10:00 Uhr – 1 Trunkenheitsfahrt, 1 Verkehrsunfall, 1 Brand

Rainau – Betrunken Auto gefahren

Am Sonntag gegen 14:00 Uhr wurde der Polizei durch andere Verkehrsteilnehmer ein Auto mitgeteilt, welches auf der A7 auffällig fahren würde. Die Streife konnte dann den Fahrer an der Wohnanschrift feststellen und bemerkte sogleich, dass der 55 Jahre alte Fahrer des Volkswagens erheblich betrunken war. Der Mann musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Einen Führerschein konnte ihm die Polizei nicht mehr abnehmen, da er diesen ebenfalls wegen betrunkenen Fahrens schon im April verloren hatte.

Neresheim – Unfall mit leicht verletzten Personen

Am Sonntag gegen 16:00 Uhr befuhr ein 59 Jahre alter Mann mit seinem Skoda in Neresheim die Hauptstraße. Als er einen starken Hustenanfall erlitt, kam er nach links auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit dem Toyota einer 50 Jahre alten Frau zusammen. Bei dem Unfall wurden beide Autofahrer leicht verletzt. Leicht verletzt wurde zudem noch die 19 Jahre Mitfahrerin im Toyota. Bei der Unfallaufnahme konnte dann noch festgestellt werden, dass der 59-jährige deutlich zu tief ins Glas geschaut hatte. Er musste sich deshalb einer Blutentnahme unterziehen. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 11.000 Euro.

Westhausen – Aus Unachtsamkeit Brand verursacht

Am Sonntag gegen 13:00 Uhr wollte ein 20 Jahre alter Mann auf dem Gartengrundstück seiner Großmutter in Westhausen-Reichenbach aufräumen, nachdem am Abend zuvor eine Party stattgefunden hatte. Da sie am Abend in einer Feuerschale ein Lagerfeuer entfacht hatten, musste er auch die Asche entsorgen. In der irrigen Annahme die Asche sei kalt, entleerte er diese in einen Holzkompost. Dieser stand jedoch ein paar Stunden später in hellen Flammen und brannte komplett nieder. Ein angrenzender Holzunterstand wurde durch das Feuer ebenfalls beschädigt. Insgesamt kam es zu ca. 1000 Euro Schaden. Die Feuerwehr Westhausen war mit 21 Mann und 3 Fahrzeugen vor Ort, um das Feuer abzulöschen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
PvD
Telefon: 07361 580-0
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Updated: 1. Juni 2020 — 19:30