Highwaynews.de

Aktuelle Feuerwehr und Polizeiberichte

AA: Rems-Murr-Kreis: Schwerverletzter dank 16-Jähriger gerettet, Angriff auf Polizeibeamtin, Unfälle, Einbrüche und anderes

Waiblingen (ots) – Schorndorf: 16-Jährige findet Schwerverletzten und holt Hilfe

Dem aufmerksamen und umsichtigen Verhalten einer 16-Jährigen hatte am Mittwochnachmittag ein schwerverletzter Mann seine Rettung unter Baumstämmen zu verdanken.

Der 33 Jahre alte Mann hatte sich bei Oberberken im Gewann Tellerwiesen bei Holzarbeiten an einem Polder befunden, als er kurz vor 17:00 Uhr von mehreren Baumstämmen überrollt und unter diesen begraben wurde. Der Schwerletzte konnte sich nicht selbst befreien und rief um Hilfe. Diese Hilfeschreie hörte eine 16-Jährige aus circa 1 km Entfernung in Oberberken und begab sich trotz Starkregen auf die Suche.

Sie fand den Mann und rannte zurück nach Oberberken. Hierbei stürzte sie selbst mehrfach auf dem rutschigen Untergrund und verletzte sich leicht. Trotzdem rannte sie weiter und alarmierte in Oberberken einen Anwohner, welcher einen Notruf absetzte. Anschließend eilte das Mädchen zusammen mit Anwohnern zum Unglücksort. Sie schafften bis zum Eintreffen der Rettungskräfte bereits einzelne Baumstämme zur Seite und erleichterten so die Lage des Verletzten. Einen schweren Baumstamm, der von weiteren Baumstämmen blockiert war, musste die Feuerwehr schließlich mit Luftkissen anheben, um den 33-Jährigen zu retten. Der schwerverletzte Mann vom Rettungsdienst und Notarzt versorgt und anschließend mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik eingeliefert.

Dem aufmerksamen und engagierten Verhalten des 16 Jahre alten Mädchens ist es zu verdanken, dass der Mann rechtzeitig gefunden und gerettet werden konnte!

Die Feuerwehr Schorndorf und Oberberken war mit 5 Fahrzeugen und 30 Mann im Einsatz. Darüber hinaus waren zwei Rettungswagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug, ein Rettungshubschrauber und das Polizeirevier Schorndorf mit zwei Streifenbesatzungen im Einsatz.

Murrhardt: Verkehrsunfall, Zeugen gesucht!

Eine 34 Jahre alte Opel-Fahrerin bog am Dienstag gegen 13:30 Uhr von der Uhlandstraße nach links in die Robert-Franck-Straße ein und kollidierte hierbei mit dem von rechts kommenden Pkw eines Mannes. Die beiden Unfallbeteiligten sprachen sich kurz ab, dann verließ der Mann unerlaubt die Unfallstelle. Am Opel entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und Hinweise auf den Unfallbeteiligten Mann und dessen Auto geben können, werden gebeten sich unter Telefon 07191 909-0 bei der Polizei in Backnang zu melden.

Backnang-Steinbach: Verkehrsunfall mit Sachschaden

Am Mittwoch gegen 16:30 Uhr befuhr ein 81 Jahre alter Fahrer eines Alfa Romeo den Lindenplatz in Fahrtrichtung der Kreisstraße 1897. An der Kreuzung Oberbrüdener Straße / Neue Straße / Lindenplatz missachtete er die Vorfahrt und kollidierte mit einem von rechts kommenden VW eines 25-Jährigen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 3000 Euro.

Burgstetten: Verkehrsunfallflucht

Ein bislang unbekannter Pkw-Fahrer beschädigte am Mittwoch zwischen 17:30 und 21:45 Uhr beim Rangieren in einer Hofeinfahrt in der Goethestraße ein Garagentor. Hierbei entstand ein Schaden in Höhe von etwa 500 Euro. Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können, werden gebeten sich unter Telefon 07191/909-0 bei der Polizei Backnang zu melden.

Backnang: Polizeibeamtin durch Betrunkenen verletzt

Am Mittwoch, kurz vor 21 Uhr, kam es vor einem Gebäude in der Fabrikstraße zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Auslöser hierfür war ein 44 Jahre alter alkoholisierter Mann, der gegenüber mehreren anderen anwesenden Personen lauthals Ausdrücke von sich gab. In der Folge der Auseinandersetzung kam es unter anderem zu einem Kopfstoß durch den Alkoholisierten gegenüber einem 60 Jahre alten Mann. Der Betrunkene flüchtete und wurde gegen 21:20 Uhr von einer Polizeistreife in der Straße Schöntaler Höhe angetroffen. Der Mann verweigerte gegenüber den Polizeibeamten die Angaben seiner Personalien. Daher sollte er mit auf das Polizeirevier genommen werden. Im Streifenwagen schlug der 44-Jährige der eingesetzten 29 -Jährigen Polizistin unvermittelt ins Gesicht, wodurch diese verletzt wurde. Die Nacht verbrachte der Betrunkene in der Ausnüchterungszelle des Polizeireviers Backnang. Bei dem 44-Jährigen wurde ein Atemalkoholwert von etwa 1,8 Promille gemessen, außerdem wurde bei ihm Cannabis aufgefunden. Den 44-Jährigen erwartet jetzt ein Ermittlungsverfahren unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung, tätlichem Angriff auf Polizeibeamte und Besitz von Betäubungsmitteln.

Plüderhausen, B29: Wildunfall

Ein 21 Jahre alter Opel-Fahrer befuhr am Donnerstagmorgen gegen 01:30 Uhr die B29 in Fahrtrichtung Stuttgart. Auf Höhe des Parkplatzes bei Plüderhausen kollidierte er mit einem von links auf die Fahrbahn laufenden Wildschwein. Durch den Zusammenstoß wird das Wildschwein tödlich verletzt. Am Opel entstand ein Sachschaden etwa 7.000 Euro.

Waiblingen: Diebstahl aus Pkw Ein unbekannter Täter hat in der Nacht zum Donnerstag in der Gerberstraße mit einem Pflasterstein die Seitenscheibe eines geparkten Pkw, Hyundai eingeworfen und eine Handtasche gestohlen. Aufgrund eines Zeugenhinweises konnte die Tatzeit zwischen 02:00 Uhr und 04:00 Uhr eingegrenzt werden. In der Handtasche hatten sich Ausweisdokumente und ein kleiner Bargeldbetrag befunden. Der Sachschaden am Fahrzeug wurde auf circa 1.000 Euro beziffert. Zeugenhinweise erbittet das Polizeirevier Waiblingen, Telefon 07151/950-422.

Remshalden: Einbruch in Wohnmobil Ein unbekannter Täter ist in der Nacht zum Mittwoch in ein geparktes Wohnmobil in Geradstetten eingebrochen, welches in der Straße Am Kelterbach abgestellt war. Der Täter hatte hierbei zwei Fensterscheiben durch Gewalteinwirkung beschädigt, wodurch ein Sachschaden von circa 1.000 Euro entstanden ist. Wertgegenstände hatte der Täter nach derzeitigem Kenntnisstand nicht gefunden.

Weinstadt: Lkw nach Unfallflucht gesucht Ein unbekannter Fahrer eines Lkw oder Sattelzug hat am Mittwoch, zwischen 08:20 Uhr und 12:10 Uhr in der Mercedesstraße zwei geparkte Fahrzeuge beschädigt und ist danach davon gefahren. Beide Pkws, ein Daimler-Benz und ein Suzuki, waren am Fahrbahnrand abgestellt gewesen. Der Sachschaden wurde auf circa 6.500 Euro beziffert. Zeugenhinweise erbittet das Polizeirevier Waiblingen, Telefon 07151/950-422.

Waiblingen: Hoher Sachschaden bei Unfallflucht

Bei einer Unfallflucht ist am Dienstag, zwischen 08:30 Uhr und 18:30 Uhr ein Sachschaden von circa 10.000 Euro entstanden. Ein unbekanntes Fahrzeug hatte den VW Touran beschädigt, welcher auf einem Firmenparkplatz in der Badstraße abgestellt war. Zeugenhinweise erbittet das Polizeirevier Waiblingen, Telefon: 07151/950-422.

Schwaikheim: Unfall beim Ausparken

Während ein 18-jähriger Mercedes-Lenker am Mittwochnachmittag gegen 13.45 Uhr rückwärts von einem Stellplatz am Bahnhof ausparkte, stieß er gegen die rechte Türe eines links neben ihm ordnungsgemäß geparkten Pkw Citroen, wodurch ein Gesamtschaden von ca. 2500 Euro entstanden ist.

Schwaikheim: Sperrmüll auf Anhänger angezündet

Von Unbekannten wurde in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch Sperrmüll auf einem Anhänger angezündet, der auf einem privaten Stellplatz in der Lechenstraße abgestellt war. Das Feuer, das auf die Bordwände übergriff, konnte von dem Eigentümer gelöscht werden. Eine Anwohnerin hatte den Brand bemerkt und den Eigentümer verständigt. Der Schaden an dem Anhänger beläuft sich auf ca. 400 Euro. Hinweise erbittet der Polizeiposten Schwaikheim, Tel. 07195/969030.

Schorndorf: Wohnungseinbruch

Ein Einbrecher ist am Mittwoch, zwischen 20:45 Uhr und 21:45 Uhr in ein Wohnhaus im Richterweg eingebrochen. Der Täter hatte mit einem Werkzeug ein Schlafzimmerfenster aufgebrochen und war in das Haus eingedrungen. Als er bemerkte, dass sich im Haus eine Person befand, flüchtete der Einbrecher aus dem Gebäude. Eine sofortige Fahndung blieb ohne Erfolg. Zeugenhinweise erbittet das Polizeirevier Schorndorf, Telefon 07181/204-0.

Rudersberg: Auto übersehen

Ein 45 Jahre alter VW-Lenker wollte am Mittwoch um 14:50 Uhr von einer Tankstelle auf die Heilbronner Straße einfahren. Hierbei übersah er einen Mercedes-Benz einer 66-Jährigen, wodurch es zum Unfall kam. An dem Mercedes entstand wirtschaftlicher Totalschaden von circa 3.500 Euro. Der Sachschaden an dem VW wurde auf circa 3.000 Euro beziffert.

++ Korrektur zur Pressemitteilung vom 16.05.2018, 16:55 Uhr: ++ Plüderhausen: Göckeles-Verkäufer bestohlen – Zeugen gesucht

In der Meldung vom 16.05.2018 hat sich ein Fehler eingeschlichen. Tatzeit war Dienstag, der 08.05.2018 und nicht wie irrtümlich berichtet der Donnerstag. Um Beachtung wird gebeten! Zeugen werden nach wie vor gebeten sich zu melden!

Hier nochmals die richtige Meldung: Ein dreister Dieb hat bereits am Dienstag, 08.05.2018 einen Verkäufer eines mobilen Imbiss-Standes in der Hauptstraße bestohlen. Der Mann hatte gegen 12:00 Uhr eine Bestellung aufgegeben und in einem günstigen Augenblick aus der Kasse circa 250 Euro entwendet. Anschließend ließ sich der Täter das bezahlte Essen aushändigen und fuhr mit einem dunklen Transporter davon. Eine bislang unbekannte Zeugin hatte den Diebstahl aus einem Gebäude heraus beobachtet, das Kennzeichen notiert und den Verkäufer über den Diebstahl informiert. Die unbekannte Zeugin und weitere Personen die Angaben zu dem Diebstahl machen können, werden dringend gebeten sich beim Polizeiposten Plüderhausen, Telefon 07181/81344 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Pressestelle
Telefon: 07361 580-108
E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de

Updated: 17. Mai 2018 — 21:43
Highwaynews © 2017 Frontier Theme