DEL: Autobahnpolizei Ahlhorn: Pkw-Fahrerin erleidet medizinischen Notfall und verunfallt auf Höhe der Gemeinde Bakum ++ Vorausfahrender Sohn verhindert eine Kollision mit dem Stauende

Am Sonntag, 19. Juni 2022, gegen 12 Uhr, kam es auf der Autobahn 1, in Fahrtrichtung Osnabrück, zwischen den Anschlussstellen Vechta und Lohne/Dinklage zu einem Verkehrsunfall.

Eine 68-jährige Pkw-Fahrerin aus Bocholt kam mit ihrem Toyota aufgrund eines medizinischen Notfalls nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte in der Folge mit den Mittelschutzplanken.

Der vorausfahrende 39-jährige Sohn der verunfallten Frau beobachtete den Unfall im Rückspiegel und setzte sich geistesgegenwärtig direkt vor den Toyota seiner Mutter, um diesen bei seinem Mercedes auffahren zu lassen. Dem Sohn gelang es den verunfallten Pkw seiner Mutter bis zum Stillstand abzubremsen. Schließlich kamen beide Fahrzeuge auf dem Standstreifen zum Stehen.

Durch dieses zivilcouragierte Einschreiten verhinderte der 39-jährige, dass der Pkw seiner Mutter auf das nahende Stauende auffuhr.

Die 68-jährige wurde vor Ort notfallmedizinisch versorgt und anschließend in ein umliegendes Krankenhaus verbracht. Der Sohn blieb unverletzt.

Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden von etwa 10.000,-Euro. Beide Fahrzeuge sind noch fahrbereit.

Rückfragen bitte an:

Ronja Weser
Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de