GÖ: (253/2022) Schwerer Unfall auf A 7 – LKW-Fahrer tödlich verletzt, Autobahn in Richtung Kassel ab Autobahndreieck Drammetal voll gesperrt

Autobahn 7, zwischen dem Autobahndreieck (AD) Drammetal und der Anschlussstelle (AS) Hann. Münden-Hedemünden in Fahrtrichtung Kassel Dienstag, 14. Juni 2022, gegen 17.15 Uhr

FRIEDLAND (jk) – Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A 7 zwischen dem AD Drammetal und der AS Hann. Münden-Hedemünden ist am Dienstagnachmittag (14.06.22) der Fahrer eines Klein-LKW tödlich verletzt worden. Die A 7 ist ab dem Autobahndreieck aktuell voll gesperrt. Der momentane Rückstau beträgt etwa sechs Kilometer. Die Autobahnpolizei Göttingen empfiehlt, die A 7 an der AS Göttingen zu verlassen und die Fahrt in Richtung Süden über die B 3 in Richtung Hann. Münden fortzusetzen.

Nach ersten Informationen fuhr der LKW-Fahrer gegen 17.15 Uhr aus bislang noch ungeklärter Ursache auf das Heck eines am Stauende stehenden Sattelzuges auf. Bei dem Aufprall wurde der Mann in seinem Fahrzeug eingeklemmt und tödlich verletzt.

Für die Dauer der Unfallaufnahme sowie die Bergungsarbeiten muss die A 7 in Richtung Kassel vermutlich noch etwa zwei Stunden voll gesperrt bleiben.

Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Göttingen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jasmin Kaatz
Otto-Hahn-Straße 2
37077 Göttingen
Telefon: 0551/491-2017
Fax: 0551/491-2010
E-Mail: pressestelle@pi-goe.polizei.niedersachsen.de