H: Entlaufener Hund sorgt für Vollsperrung der Bundesautobahn 7 in Höhe Mittellandkanal

Ein entlaufener Hund namens „Filou“ hat am Samstag, 11.06.2022, seinem Namen alle Ehre gemacht und die Polizei in Lehrte und die Autobahnpolizei auf Trab gehalten. Vermutlich aufgrund eines erlittenen Stromschlags war der Vierbeiner am Vormittag seiner Halterin in Höver entwischt und lief dann querfeldein bis auf die Bundesautobahn (BAB) 7. Eine temporäre Sperrung der Autobahn verhinderte Unfälle.

Nach bisherigen Erkenntnissen meldete ein Autofahrer am Samstagvormittag gegen 10:35 Uhr einen freilaufenden Hund auf der Kreisstraße 142 zwischen Ahlten und Höver. Um eine möglicherweise folgenschwere Kollision mit einem Auto zu verhindern, machte sich eine Funkstreifenwagenbesatzung auf den Weg und entdeckte den Hund, als dieser die Straße verließ und in einen Feldweg einbog.

Im weiteren Verlauf marschierte der Vierbeiner dann jedoch auf die Bundesstraße 65. Während sich nun auch die 22-jährige Halterin des Beagles wegen des abgängigen Hundes bei der Polizei meldete und die Suche nach ihm unterstützte, wurde „Filou“ inzwischen auf der BAB 7 gemeldet. Mit seinem Ausflug in Richtung Hamburg gefährdete das Tier jedoch den Verkehr. Die Polizei entschied daher kurzfristig, die Autobahn zu sperren. Zu diesem Zeitpunkt waren bereits mehrere Funkstreifenwagen im Einsatz, um eine Gefahr für Verkehrsteilnehmende auszuschließen beziehungsweise um den Hund einzufangen.

Weitere Versuche, das Tier auf der BAB 7 in Höhe Anderten „in Gewahrsam zu nehmen“ scheiterten jedoch, da der Hund dann die Böschung in Richtung des Mittellandkanals hinunterlief. Ein Krad der Polizei versuchte noch auf der Spur des Hundes zu bleiben, bis dieser jedoch an einem unbefahrbaren Feldweg verschwand.

Bis zum Sonntagvormittag blieb das Tier verschwunden. Dann meldete sich ein Anwohner aus Misburg-Nord, der von einem auf die Beschreibung passenden Hund in seinem Garten aufmerksam machte. Nach einer erneuten, kurzzeitigen Flucht konnte der Vierbeiner mit guten Zureden seitens Polizei und der inzwischen hinzugeholten Halterin gegen 11:30 Uhr im Bereich der Kleinertstraße schließlich eingefangen werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Michael Bertram
Telefon: 0511 109-1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de