FR: BAB 5, Basel-Karlsruhe, Im Bereich Freiburg: Schwerer Verkehrsunfall mit mehreren verletzten Personen

Am Samstagnachmittag, gegen 15:31 Uhr, wurde über Notruf ein schwerer Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen auf der Autobahn A5, Fahrtrichtung Basel-Karlsruhe, zwischen den Anschlussstellen Freiburg-Mitte und -Nord gemeldet. Wie vor Ort festgestellt, fuhr ein auf dem linken Fahrstreifen in Richtung Karlsruhe fahrender Pkw Mercedes Kombi einem vor ihm fahrenden Pkw Audi auf. Der genaue Unfallhergang ist noch Gegenstand der Ermittlungen der Verkehrspolizeiinspektion Freiburg.

Bei dem Unfall wurden insgesamt 7 Personen teilweise schwer verletzt. Bei zwei Personen besteht Lebensgefahr. Unter den Leichtverletzten befinden sich ein 11-jähriges Kind und ein 14-jähriger Jugendlicher.

Neben zahlreichen Rettungskräften waren zwei Rettungshubschrauber eingesetzt, weshalb auch die Gegenfahrbahn kurzzeitig gesperrt werden musste. Die Fahrbahn in Richtung Karlsruhe konnte nach durchgeführter Reinigung durch die Autobahnmeisterei gegen 18:20 Uhr wieder komplett frei gegeben werden.

FLZ/VV

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Telefon: 0761/882-0
freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de