DEL: Autobahnpolizei Ahlhorn: Pkw-Fahrer auf der Autobahn 28 in Delmenhorst ohne Fahrerlaubnis und unter dem Einfluss berauschender Mittel

Beamte der Autobahnpolizei Ahlhorn wollten am Dienstag, 24. Mai 2022, gegen 18:20 Uhr, den Fahrer eines Pkws auf der Autobahn 28 kontrollieren. Dieser war in Richtung Autobahn 1 unterwegs und sollte im Bereich Delmenhorst-Hasport gestoppt werden. Den Signalen zum Folgen widersetzte er sich aber und beschleunigte seinen VW.

Kontrolliert werden konnte er erst auf einem Rasthof zwischen dem Dreieck Delmenhorst und der Anschlussstelle Groß Mackenstedt. Ausweisdokumente oder einen Führerschein konnte er nicht aushändigen und gab seine Personalien mündlich an. Eine Überprüfung ergab aber, dass es sich dabei um die Daten des Bruders handelte und der kontrollierte 28-Jährige aus Oldenburg nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Zudem schien er unter dem Einfluss von Drogen zu stehen. Ein durchgeführter Test auf Basis von Urin zeigte eine mögliche Beeinflussung durch Marihuana an.

Es wurde ein Verfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und unter dem Einfluss berauschender Mittel, sowie wegen der falschen Angaben zu seiner Person eingeleitet. Eine Blutentnahme durch einen Arzt war erforderlich, die Weiterfahrt beendet.

Rückfragen bitte an:

Albert Seegers
Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de