FR: Auffahrunfall auf der A5 führt zur Vollsperrung

Am Mittwoch, den 01.07.2020, gegen 21:06 Uhr, kam es auf der A 5 zwischen den Anschlussstellen Teningen und Freiburg-Nord zu einem Auffahrunfall.

Da aufgrund eines vorangegangenen Unwetters Bäume auf der Fahrbahn lagen, musste der rechte Fahrstreifen für Aufräumarbeiten gesperrt werden. Nachdem ein 27-jähriger Lkw-Fahrer mit seinem Gespann vom rechten auf den linken Fahrstreifen gewechselt hatte, kam der Verkehr aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens nahezu zum Stillstand.

Dies erkannte eine 38-jährige Pkw-Fahrerin zu spät und fuhr auf den Lkw auf. Hierbei wurde die Pkw-Fahrerin leicht verletzt. Am Pkw sowie am Auflieger entstand Sachschaden.

Für die Zeit der Unfallaufnahme musste die A 5 für ca. 1,5 Stunden gesperrt werden.

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle Polizei
Florian Hoch
Telefon: 0761 / 882-1016
freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de

Updated: 2. Juli 2020 — 13:11