MFR: (754) Seniorin umgerannt – Polizei sucht Zeugen

Nürnberg (ots)

Bereits vergangenen Dienstagnachmittag (28.05.2019) stieß ein Passant in der Nürnberger Fußgängerzone eine Seniorin zu Boden. Die Polizei bittet in diesem Zusammenhang um Zeugenhinweise.

Der bislang unbekannte Mann rannte gegen 13:45 Uhr durch die Fußgängerzone der Karolinenstraße und rempelte dabei eine alte Dame an, die daraufhin zu Boden stürzte. Die 85-Jährige zog sich schwerste Verletzungen zu und musste später mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Zwei Frauen, die den Vorfall bemerkt hatten, kümmerten sich zunächst um die Seniorin, brachten sie in ein Kaufhaus und verständigten den Rettungsdienst. Der Mann hatte sich in der Zwischenzeit entfernt.

Beamte der Verkehrspolizei Nürnberg haben die Ermittlungen zu dem Vorfall aufgenommen. Sie gehen nach derzeitigem Ermittlungsstand nicht davon aus, dass das Anrempeln der alten Dame absichtlich geschah.

Der bislang unbekannte Mann ist etwa 35 – 40 Jahre alt, ca. 180 cm groß und hat eine kräftige Statur. Er trägt braune kurze Haare und ist hellhäutig.

Die Polizei bittet in diesem Zusammenhang dringend um Zeugenhinweise. Insbesondere die beiden Ersthelferinnen sowie der bislang unbekannte Mann werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizeiinspektion Nürnberg zu melden. Unter der Telefonnummer 0911 6583-1530 ist rund um die Uhr ein Hinweistelefon geschaltet.

Alexandra Federl/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro – Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Updated: 4. Juni 2019 — 16:49