MFR: (175) Mutmaßlicher Exhibitionist festgenommen

By | 7. Februar 2020

Beamte der Polizeiinspektion Fürth nahmen am Mittwochnachmittag (05.02.2020) einen Randalierer in Gewahrsam. Es stellte sich heraus, dass der Mann kurz zuvor als Exhibitionist aufgetreten war.

Gegen 18:00 Uhr teilte eine Zeugin der Polizei mit, dass ihr vor einigen Minuten ein Mann in der Siemensstraße gegenübergetreten war, der zunächst vor ihr onaniert und anschließend versucht hatte, sie „anzupinkeln“. Danach flüchtete der Täter zunächst unerkannt.

Gegen 18:30 Uhr erhielt die Einsatzzentrale Mittelfranken eine weitere Mitteilung, dass eine Person in der Wilhelmstraße in Fürth randalieren soll. Die Streifen der Polizeiinspektion Fürth trafen kurz darauf auf den augenscheinlich stark alkoholisierten 24-Jährigen und nahmen ihn in Gewahrsam. Im Zuge der weiteren Sachbearbeitung ergaben sich Hinweise, dass es sich bei dem 24-Jährigen möglicherweise auch um den gesuchten Exhibitionisten handeln könnte. Die vorhandene Personenbeschreibung traf auf den 24-Jährigen zu. Weitere Zeugenbefragungen erhärteten den Tatverdacht gegen ihn.

Der 24-Jährige muss sich nun in einem entsprechenden Ermittlungsverfahren verantworten.

Aufgrund seines Gesundheitszustandes wurde der Tatverdächtige anschließend in eine Klinik gebracht.

Wolfgang Prehl/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro – Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h