MFR: (173) Geschwindigkeitskontrollen im Stadtgebiet – zahlreiche Verkehrsteilnehmer beanstandet

By | 6. Februar 2020

Am Mittwoch (05.02.2020) überwachte die Verkehrspolizeiinspektion an verschiedenen Stellen und zu verschiedenen Zeiten die Einhaltung der vorgeschriebenen Geschwindigkeiten.

Am Nordring wurde ein PKW-Fahrer mit stattlichen 115 km/h bei erlaubten 50 km/h festgestellt.

In der Gleiwitzer Straße sind den Verkehrspolizisten mehrere PKW aufgefallen, die mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit unterwegs waren. Der „schnellste“ war hier mit 79 km/h gemessen worden.

Am Frankenschnellweg hatten die Polizisten zudem noch einige Raser festgestellt, die statt mit 60 km/h mit 95 km/h zu schnell fuhren.

Den Raser vom Nordring wird nunmehr ein 3-monatiges Fahrverbot, 480 Euro Geldbuße und 2 Punkte in Flensburg erwarten. Die Strafen der anderen Verkehrsteilnehmer werden sich zwischen 100 und 120 Euro und einem Eintrag in das Verkehrszentralregister bewegen.

Stefan Lang/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro – Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h