FR: Albbruck: Auto prallt gegen Felsen – zwei Leichtverletzte und Totalschaden

By | 13. Februar 2020

Zwei leicht verletzte Mitfahrer und ein Totalschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalles am Mittwochnachmittag, 12.02.2020, im Albtal auf der Gemarkung Albbruck. Ein 33-jähriger BMW-Fahrer war gegen 15:45 Uhr auf der L 154 in Richtung St. Blasien gefahren, als er in einer Linkskurve von der Fahrbahn geriet. Sein Auto prallte gegen die dortigen Felswände. Alle Airbags lösten aus. Während der Fahrer den Zusammenstoß unversehrt überstand, wurden zwei Mitfahrer im Alter von 35 und 62 Jahren leicht verletzt. Beide kamen in umliegende Krankenhäuser. Am Auto entstand Totalschaden in Höhe von rund 75000 Euro. Der Abschleppdienst wurde bei der Bergung des Wagens von der Feuerwehr unterstützt.

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Mathias Albicker
Telefon: 07741 8316-201
freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de