FR: Stühlingen: Auto überschlägt sich – zwei Insassen schwer verletzt – wer fuhr den Wagen?

Freiburg (ots)

Ein Auto hat sich in der Nacht zum Sonntag, 19.05.2019, auf der B 314 zwischen Stühlingen und Grimmelshofen überschlagen. Die beiden Insassen, zwei Männer im Alter von 23 und 24 Jahren, wurden schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt. Bislang steht noch nicht zweifelsfrei fest, wer von den beiden den Wagen steuerte. Die Männer bezichtigten sich gegenseitig, gefahren zu sein. Gegen 05:40 Uhr war das Auto, ein Mercedes-Benz CLS, bei der Abzweigung nach Weizen nach links von der Straße geraten. Danach schleuderte der Wagen wieder nach rechts, wo er gegen eine Leitplanke stieß, so dass das Auto wieder quer über die Straße zurück katapultiert wurde. Im Bankett überschlug sich das Auto und blieb auf dem Dach liegen. Die beiden schwer verletzten Insassen wurden vom Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser gebracht, hierzu war auch ein Rettungshubschrauber im Einsatz. Wegen einer möglichen Fahrbeeinträchtigung durch Alkoholgenuss wurden Blutproben erhoben. Das Auto, an dem Totalschaden in Höhe von rund 30000 Euro entstand, wurde beschlagnahmt. Die Feuerwehr unterstützte die Rettungs- und Bergemaßnahmen. Der Wagen war bereits vor dem Unfall durch verkehrswidriges Verhalten des noch unbekannten Fahrers aufgefallen. Weitere Zeugenhinweise nimmt das Verkehrskommissariat Waldshut-Tiengen, Tel. 07751 8963-0, entgegen.

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Mathias Albicker
Telefon: 07741 8316-201
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Updated: 20. Mai 2019 — 14:11