POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Unfälle, Brände, Körperverletzung, Einbruch

Sulzbach: Brand mehrerer Gartenhäuser Am späten Freitagabend, gegen 22 Uhr, fiel einem Zeugen im Fischbachweg der Brand mehrerer Gartenhäuser in der dortigen Gartenanlage auf. Offensichtlich hatte das Feuer von einem zum anderen Gartenhaus übergegriffen. Die Feuerwehr Sulzbach konnte den Brand mit 18 Feuerwehrleuten schließlich ablöschen. Am frühen Samstagmorgen, gegen 04 Uhr, wurde an der gleichen Örtlichkeit wieder der Brand mehrere Gartenhäuser gemeldet. Auch hier konnte das Feuer durch 11 Feuerwehrleute gelöscht werden. Die polizeilichen Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Zur Schadenshöhe kann noch nichts gesagt werden. Zeugen, die Angaben hierzu machen können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Backnang (07191/909-0) zu melden.

Aspach: Widersetzlicher Gast Nachdem ein alkoholisierter Gast am Samstagmorgen, gegen 02 Uhr, in der Discothek beim Sonnenhof Kleinaspach eingeschlafen war, wurde er von einem Mitarbeiter aufgefordert, das Lokal zu verlassen. Da der 59jährige Gast hierauf sofort aggressiv wurde, wurde er zum Ausgang gebracht. Dort schlug der 59jährige dem Mitarbeiter unvermittelt mit der Faust in den Bauch. Er muss nun mit einer Anzeige wegen Körperverletzung rechnen.

Fellbach: In Wohnungen eingebrochen Am Freitag, in der Zeit zwischen 09 Uhr und 20:20 Uhr, versuchten unbekannte Täter in der Hauffstraße über die Haustüre an der Gebäuderückseite in eine Erdgeschosswohnung einzubrechen. Nachdem dies nicht gelang, brachen sie gewaltsam über ein Fenster in die Waschküche des Hauses ein. Da ein Zugang zum Wohnhaus nicht möglich war, wurde ein weiteres Fenster aufgehebelt und das Gästezimmer des Hauses betreten. Auch von dort war kein Zugang in die weiteren Räumlichkeiten möglich. Nachdem alles durchsucht wurde, ließen die Täter von ihrem Tun ab. Zur Höhe des Diebesgutes und des entstandenen Sachschadens können derzeit noch keine Angaben gemacht werden. Im nahezu gleichen Zeitraum zwischen 10 Uhr – 20:20 Uhr kam es im Johannes-Brenz-Weg zu einem weiteren Einbruch in eine Erdgeschosswohnung. Auch hier verschaffte man sich an der Gebäuderückseite über ein verschlossenes Fenster Zutritt zum Schlafzimmer. In der Wohnung wurden alle Räume durchsucht und WertgegenständeRems- entwendet. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 200 Euro. Zeugen, die Angaben hierzu machen können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Fellbach (Tel. 0711/5722-0) zu melden.

Schorndorf: Brand eines Gartenhauses Am frühen Samstagmorgen, gegen 00:30 Uhr, meldete ein Zeuge den Brand einer Gartenhütte zwischen in der Waiblinger Straße. Kurz zuvor hielten sich auf dem Grundstück noch mehrere Personen auf und hatten einen Räucherofen in Betrieb. Diese loderte noch, als die Personen das Areal verließen. Bislang ist unklar, wie das Feuer auf das Gartenhaus übergreifen konnte. Durch den Brand sprang das Feuer auf eine weitere Gartenhütte des Nachbargrundstücks über. Personen kamen nicht zu Schaden. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 10000 Euro. Der Eigentümer der Gartenhütte muss sich nun wegen fahrlässiger Brandstiftung verantworten. Hinsichtlich der Brandursache, dauern die polizeilichen Ermittlungen noch an.

Waiblingen: Fußgänger angefahren und verletzt Am Freitagnachmittag, gegen 16:25 Uhr, ereignete sich auf dem Parkplatz eines Supermarktes in Bittenfeld ein Unfall, bei welchem ein Fußgänger angefahren und verletzt wurde. Eine 50jährige Mercedesfahrerin übersah auf der Suche nach einer Parkmöglichkeit die 69jährige Fußgängerin und fuhr diese an. Die Fußgängerin stürzte und erlitt leichte Verletzungen. Bei der Mercedesfahrerin stellte die hinzugerufene Polizeistreife deutlichen Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Dies wurde durch einen Alkoholtest bestätigt. Aufgrund dieses Ergebnisses im Zusammenhang mit dem Unfall musste sich die Mercedesfahrerin einer Blutentnahme im Krankenhaus unterziehen. Weiterhin wird sie wegen fahrlässiger Körperverletzungen zu Anzeige gebracht.

Waiblingen: Vorrang nicht beachtet – 3 Verletzte Am Freitagabend, gegen 17:30 Uhr, befuhr ein 24jähriger VW-Fahrer die Kreisstraße von Waiblingen Richtung Korb. Auf Höhe des Einmündungsbereichs zur B14 Richtung Stuttgart, wollte er dort nach links abbiegen. Dabei missachtete er den Vorrang eines entgegenkommenden 19jährigen VW-Fahrers. Durch den Aufprall wurde der 24jährige auf einen im Einmündungsbereich wartenden Smart geschleudert. Am Steuer saß hier eine 64jährige Fahrerin Alle Beteiligten wurden leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden in einer Gesamthöhe 100000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
– PvD –
Tel. 07151/950-290
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Menü schließen