AA: Ostalbkreis: Autofahrer kracht auf der B 29 in die Leitplanke – Auto mutwillig beschädigt – Brand in Dachgeschosswohnung – Unfälle

Ostalbkreis: (ots)

Hüttlingen: Pkw-Lenker lebensgefährlich verletzt

Schwere Verletzungen zog sich ein 46-jähriger Autofahrer bei einem Verkehrsunfall am frühen Mittwochmorgen zu. Kurz vor 4 Uhr kam er auf der B 29, Abfahrt Albanus mit seinem Pkw Skoda von der Fahrbahn. Er hatte die B 29 von Aalen in Richtung Bopfingen befahren und wollte wohl an der Abfahrt Hüttlingen die Bundesstraße verlassen. Dabei war er zu schnell, woraufhin er die Kontrolle verlor, über eine Verkehrsinsel schanzte und in die Leitplanke krachte. Der Autofahrer wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr geborgen werden. Hierzu war die Bundesstraße kurzzeitig voll gesperrt. Der Verletzte wurde vom Rettungsdienst in eine Klink verbracht.

Weil im Laufe der Ermittlungen sich Anhaltspunkte ergaben, dass der Autofahrer alkoholisiert war und möglicherweise unter Drogeneinwirkung stand, wurden von der Polizei entsprechende Blutuntersuchungen veranlasst.

Oberkochen: Offenbar nichts gelernt

Kurz vor 23.30 Uhr am Dienstagabend stoppten Beamte des Aalener Polizeireviers im Schubartweg einen Roller, um dessen Fahrer einer Kontrolle zu unterziehen. Hierbei wurde festgestellt, dass der 25-Jährige keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen konnte, da ihm diese entzogen worden war. Da der Verdacht bestand, dass der 25-Jährige unter der Wirkung von Alkohol stand, musste er sich einem entsprechenden Test unterziehen. Und, zum krönenden Abschluss, beschlagnahmten die Polizeibeamten den Roller, da dieser deutlich über 45 km/h fuhr. Auf den 25-Jährigen kommen nun entsprechende Anzeigen zu.

Aalen: Unfallflucht

Ein zunächst unfallflüchtiger Fahrzeuglenker verursachte am Dienstagmorgen gegen 9 Uhr einen Sachschaden von rund 2000 Euro, als er einen Pkw Mercedes Benz beschädigte, der im Parkhaus Caroline-Fürgang-Straße abgestellt war. Zeugen, die den Unfall beobachtet hatten, notierten sich das Kennzeichen des VW Golf, so dass der 89 Jahre alte Unfallverursacher rasch ermittelt werden konnte.

Abtsgmünd: Fahrzeug mutwillig beschädigt

Bereits in der Zeit zwischen Sonntagvormittag 11 Uhr und Montagmorgen 6.30 Uhr sprühten Unbekannte eine transparente Kunststoffmasse entlang der Heckklappe eines Pkw VW Passat, der in einem Hofraum in der Beethovenstraße abgestellt war. Ersten Schätzungen zufolge entstand hierbei ein Sachschaden von rund 800 Euro. Hinweise auf die Täter nimmt der Polizeiposten Abtsgmünd, Tel.: 07366/966611 entgegen.

Aalen: Gegen Wand gefahren

Beim Einparken ihres VW Polo beschädigte eine 22-Jährige am Dienstagvormittag gegen 11 Uhr die Wand eines Gebäudes in der Bahnhofstraße. Der hierbei entstandene Sachschaden beziffert sich auf rund 500 Euro.

Oberkochen: Radfahrer bei Sturz verletzt

Am Dienstagmorgen gegen 7 Uhr befuhr ein 52-jähriger Radfahrer die Volksmarsbergstraße bergabwärts in Richtung Oberkochen. Als ihm ein Pkw VW entgegenkam, bremsten beide Fahrer ab, wobei der Radler wohl zu stark bremste und über seinen Lenker zu Boden stürzte. Zu einer Berührung der beiden Fahrzeuge kam es nicht. Der 52-Jährige musste nach dem Unfall ins Krankenhaus gebracht werden.

Ellwangen: Von der Straße abgekommen

Glücklicherweise offenbar nur leichte Verletzungen zog sich ein Motorradfahrer bei einem Sturz am Mittwochmorgen gegen 4.45 Uhr zu. Zur Unfallzeit befuhr der Biker die Kreisstraße 3319 zwischen Ellwangen und Dalkingen, wo er in einer scharfen Rechtskurve von der Fahrbahn abkam. Der Zweiradfahrer wurde zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Über den an seinem Fahrzeug entstandenen Sachschaden liegen keine Erkenntnisse vor.

Bopfingen: Parkrempler

Auf dem Kundenparkplatz eines Lebensmitteldiscounters in der Aalener Straße kam es am Dienstagabend gegen 19 Uhr zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Sachschaden von rund 3000 Euro entstand. Ein 19-Jähriger parkte zur Unfallzeit seinen Pkw Ford Fiesta rückwärts aus, wobei er den hinter ihm vorbeifahrenden Pkw Seat eines 38-Jährigen streifte.

Ellwangen: 1300 Euro Schaden

Auf der Adelbergergasse setzte ein 29-Jährier seinen Pkw Mercedes Benz am Dienstagvormittag gegen 10.15 Uhr ein Stück zurück, da sich der Verkehr vor ihm staute. Dabei stieß er mit dem Fahrzeug gegen den hinter ihm stehenden Roller eines 48-Jährigen, wobei ein Sachschaden von rund 1300 Euro entstand.

Stödtlen: Wildunfall

Auf der Landesstraße 1070 zwischen Stödtlen und Wört erfasste eine 20-Jährige am Dienstagmorgen gegen 5.30 Uhr mit ihrem Pkw VW Polo ein die Fahrbahn querendes Tier, wobei an ihrem Fahrzeug ein Sachschaden von rund 500 Euro entstand.

Mögglingen: Brand in Dachgeschosswohnung

Ersten Einschätzungen nach beläuft sich der Sachschaden, der beim Brand einer Dachgeschosswohnung in der Schillerstraße entstand, auf 80.000 bis 100.000 Euro. Gegen 18 Uhr hatte ein Anwohner das Feuer bemerkt und die Rettungsdienste verständigt. Beim Eintreffen der Polizei hatten sämtliche Bewohner das Gebäude bereits verlassen. Der Brand wurde von den Freiwilligen Feuerwehren Mögglingen, Böbingen, Heubach unter Lautern, die mit insgesamt 87 Einsatzkräften und 14 Fahrzeugen vor Ort waren, gelöscht. Ermittlungen bezüglich der Brandursache wurden von der Polizei aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Updated: 28. August 2019 — 21:53