AA: Ostalbkreis: Einbrüche – 3-Jährige von Hund gebissen – Geldkasse entwendet – Bergschaf getötet und ausgenommen – 19-Jährigen beleidigt – 32-Jährigen ins Gesicht geschlagen – Sonstiges

Aalen (ots)

Aalen: 32-Jährigen ins Gesicht geschlagen

Gegen 1.30 Uhr am Dienstagmorgen beobachtete ein 32-Jähriger zwei Männer, die auf dem Spielplatz auf dem Bahnhofsvorplatz randalierten. Als er die beiden aufforderte, dies zu unterlassen wurde er von einem der Männer angegriffen und mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Der Angreifer flüchtete zunächst, konnte jedoch durch einen Zeugen, der die Verfolgung aufgenommen hatte, im Bereich des Landratsamtes eingeholt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Gegen den 29-jährigen mutmaßlichen Täter werden entsprechende Ermittlungen eingeleitet. Der 32-Jährige, der durch den Schlag verletzt wurde, wurde zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Essingen: Unfallverursacher noch unbekannt

Der bislang unbekannte Fahrer eines Pkw Audi verlor am Montagabend gegen 23.20 Uhr auf der B 29 zwischen Essingen und Mögglingen die Kontrolle über sein Fahrzeug, das daraufhin gegen die Mittelleitplanke fuhr. Von dort wurde der Pkw zurück auf die Fahrbahn geschleudert und prallte anschließend gegen die Leitplanken am Beginn des Zubringers Mögglingen. Der Unbekannte verließ die Unfallstelle zu Fuß; den Motor seines Fahrzeuges ließ er laufen. An dem Pkw entstand bei dem Unfall wirtschaftlicher Totalschaden. Die Fahrzeughalterin gab an, dass der Fahrzeugschlüssel wohl gestohlen worden war. Sie selbst bestritt, den Pkw zum Zeitpunkt des Unfalls gefahren zu haben. Das Polizeirevier Aalen hat in diesem Fall die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter Tel.: 07361/5240, zu melden.

Aalen-Hofen: Radfahrer verletzt

Mit seinem Fahrrad befuhr ein 14-Jähriger am Montag gegen 17.30 Uhr die abschüssige Dolomitstraße in Attenhofen. Als dem Jungen ein Bus entgegenkam, bremste er sein Rad ab, wobei er zu Boden stürzte und sich eine Verletzung am Arm zuzog.

Essingen: Unfallflucht

Ein unfallflüchtiger Fahrzeuglenker verursachte am Montagnachmittag zwischen 14.30 und 16.30 Uhr einen Sachschaden von rund 2500 Euro, als er einen Pkw VW beschädigte, der in diesem Zeitraum in der Schulstraße abgestellt war. Hinweise auf den Verursacher nimmt das Polizeirevier Aalen, Tel.: 07361/5240 entgegen.

Abtsgmünd: Vorfahrt missachtet – 4500 Euro Sachschaden

An der Einmündung Dewanger Straße / Hauptstraße missachtete ein 81-Jähriger am Montagnachmittag kurz nach 16 Uhr die Vorfahrt einer 18-Jährigen. Beim Zusammenstoß der Pkw VW Golf und Fiat Panda entstand ein Sachschaden von rund 4500 Euro. Beide Fahrer blieben unverletzt.

Abtsgmünd: 19-Jährigen beleidigt

Kurz vor 14 Uhr am Montagmittag befuhr ein 19-Jähriger mit einem landwirtschaftlichen Fahrzeug die Gemeindeverbindungsstraße zwischen Reichertshofen und Lutstrut. Hinter ihm fuhr ein schwarzer Pkw Skoda, dessen Fahrer wohl unbedingt an dem Traktor vorbeifahren wollte, was jedoch nicht möglich war. Als der 19-Jährige dann bei der nächstmöglichen Gelegenheit anhielt, stoppte auch der Unbekannte. Der Mann, der laut Aussage des 19-Jährigen beim Aussteigen zweimal gestürzt sei, beleidigte den jungen Mann und drohte ihm wohl auch. Anschließend setzte er sich wieder in seinen Pkw Skoda und fuhr davon. Der Mann ist ca. 55 bis 60 Jahre alt und schlank. Er hat kurze braune Haare. Hinweise bitte an das Polizeirevier in Aalen.

Ellwangen: 3-Jährige von Hund gebissen

Eine schwere jedoch nicht lebensbedrohliche Verletzung erlitt ein 3-jähriges Mädchen am Montagabend durch den Biss eines Hundes. Das Kleinkind, das sich mit seinen Eltern auf dem Campingplatz Sonnenbach aufhielt, fiel beim Spielen wohl in Richtung des angeleinten Hundes. Der Australien Sheppard packte das Mädchen im Nacken. Als der Lebensgefährte der Hundebesitzerin dazwischen ging, wurde auch er von dem Hund in die Hand gebissen. Die Familie der 3-Jährigen und die Besitzer des Hundes waren gemeinsam auf dem Campingplatz.

Rosenberg: Aufgefahren

Zwei Leichtverletzte und ein Sachschaden von rund 4000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, den eine 71-Jährige am Montagmorgen gegen 9.30 Uhr verursachte. Verkehrsbedingt musste eine 23-Jährige ihren Pkw VW Passat auf der Haller Straße anhalten. Die 71-Jährige erkannte dies zu spät und fuhr mit ihrem Pkw Mitsubishi auf. Beide Autofahrerinnen erlitten hierbei leichte Verletzungen, die im Krankenhaus behandelt werden mussten.

Schwäbisch Gmünd: Scheibe eingeschlagen

Am Montagabend kurz nach 23 Uhr wurde eine Anwohnerin der Straße An der oberen Halde durch klirrende Geräusche aufgeschreckt. Als die 59-Jährige nachschaute, sah sie eine dunkelbekleidete Person davonrennen. Wie sich herausstellte, hatte der Unbekannte eine Scheibe des Mehrfamilienhauses eingeworfen. Über den dabei entstandenen Sachschaden liegen derzeit noch keine Erkenntnisse vor. Hinweise bitte an das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd, Tel.: 07171/3580.

Schwäbisch Gmünd-Straßdorf: 13-Jähriger bei Unfall verletzt

Bei einem Verkehrsunfall, der sich am Montag gegen 17 Uhr ereignete, wurde ein 13-jähriger Radfahrer verletzt. Der Jugendliche befuhr zur Unfallzeit die Göppinger Straße in Richtung Ortsmitte. Auf Höhe der Einmündung Birkachstraße fuhr der 13-Jährige vom Gehweg auf die Fahrbahn ein, wobei er den heranfahrenden Pkw Audi eines 43-Jährigen übersah. Bei dem Unfall entstand an dem Fahrzeug ein Sachschaden von rund 3000 Euro.

Schwäbisch Gmünd: Geldkasse entwendet

Zwischen Sonntagmittag 13 Uhr und Montagnachmittag 16 Uhr hebelte ein Unbekannter eine goldbraune Metallkasse ab, die an einem Schriftenständer an der Augustinuskirche in der Augustinerstraße angebracht war. Hinweise bitte an das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd, Tel.: 07171/3580.

Lorch-Waldhausen: Einbrüche

Auf rund 2000 Euro wird der Sachschaden geschätzt, den Unbekannte zwischen Sonntagabend 20 Uhr und Montagvormittag 11.20 Uhr verursachten. Die Täter versuchten wohl zunächst, in den Kiosk am Badesee Lorch-Waldhausen einzubrechen. Als dies nicht gelang, brachen sie den Rollladen des Thekenbereiches auf und entwendete eine aufgefundene Geldkassette, in welcher sich jedoch nur ein geringer Bargeldbetrag befand. Im gleichen Zeitraum brachen Unbekannte einen Imbisswagen auf, der in unmittelbarer Nähe in der Reinhold-Meier-Straße abgestellt war. Auch aus dem Fahrzeuginnenraum entwendeten sie eine Geldkassette. Die Täter erbeuteten hierbei rund 70 Euro Bargeld. Sachdienliche Hinweise nimmt der Polizeiposten Lorch, Tel.: 07172/7315 entgegen.

Lorch: Bergschaf getötet und ausgenommen

Bislang Unbekannte überstiegen zwischen Samstagmorgen 9 Uhr und Montagmorgen 9 Uhr einen durch Strom gesicherten Zaun und gelangten so auf eine Wiese in der Klosterstraße, nördlich des Klosters Lorch. Auf der Wiese töteten die Täter ein braunes Bergschaf und nahmen es aus. Am Tatort zurück blieben lediglich die Innereien, die Füße des toten Tieres und das Fell. Hinweise auf die Täter bitte an den Polizeiposten Lorch, Tel.: 07172/7315.

Schwäbisch Gmünd: Gegen Pfosten gefahren

Unachtsamkeit war die Ursache eines Verkehrsunfalls, bei dem am Montagvormittag gegen 11.45 Uhr ein Schaden von rund 1500 Euro entstand. Mit seinem Mercedes Sprinter fuhr ein 22-Jähriger zur Unfallzeit gegen einen in der Straße Am Remswasen aufgestellten Begrenzungspfosten.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Pressestelle
Telefon: 07361/580-110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Menü schließen