AA: Rems-Murr-Kreis: Zwei Angriffe auf Polizeibeamte, Unfall und Diebstahl von Motorroller.

Waiblingen (ots)

Schwaikheim: Polizeibeamte angegriffen und verletzt

Zwei Polizeibeamte wurden in der Nacht zum Dienstag leicht verletzt, nachdem sie eine Schlägerei in eine Kneipe in der Winnender Straße beenden wollten. Unter den Augen zahlreicher Zuschauer war es zu einem Angriff gegen die Polizeibeamten gekommen. Erst mit Unterstützung 8 Streifen konnte die Lage beruhigt werden.

Kurz vor 02:30 Uhr war ein Notruf eingegangen, wonach es einen Streit zwischen 10 bis 20 Personen geben würde und eine Auseinandersetzung unmittelbar bevor stehe. Als eine erste in der Kneipe eintraf, schlug ein 19-Jähriger einem auf dem Boden liegenden 26 Jahre alten Mann mehrfach mit der Faust in das Gesicht. Die beiden Polizeibeamten griffen sofort ein, um weitere Angriffe des 19-Jährigen zu verhindern. Hierzu setzte ein Polizeibeamter einen Einsatzstock ein und versuchte den 19-Jährigen von seinem Opfer zu trennen. Der 19-Jährige widersetzte sich massiv und griff nun die beiden Polizisten an und beleidigte sie fortwährend. Hierbei versuchte er einen Polizeibeamten in den Schwitzkasten zu nehmen und diesem den Schlagstock zu entreißen. Ein, ebenfalls 19 Jahre alter, Mittäter störte die versuchte Festnahme und griff die Polizeibeamten ebenfalls an. Beide Beamten wurden durch die Angriffe leicht verletzt und mussten sich kurzzeitig aus der Kneipe zurückziehen, um auf Verstärkung zu warten.

Nachdem weitere Einsatzkräfte eingetroffen waren, stellte sich der Mittäter freiwillig und wurde daraufhin vorläufig festgenommen. Als er nun zum Streifenwagen gebracht werden sollte, griff nun der Haupttäter die Beamten an und versuchte seinen Bekannten zu befreien. Er wurde daraufhin von weiteren Beamten überwältigt und zu Boden gebracht. Hierbei rief er erneut laute Beleidigungen die Polizisten aus.

Bei dem Haupttäter wurde eine Atemalkoholkonzentration von beinahe 2 Promille festgestellt. Auf beide Täter, bei denen es sich um Deutsche handelt, kommt nun ein Strafverfahren zu. Die verletzten Polizeibeamten konnten ihren Dienst fortsetzen.

Bei dem Einsatz waren insgesamt 8 Streifenbesatzungen aus dem gesamten Rems-Murr-Kreis vor Ort. Weitere Streifen aus Stuttgart und Ludwigsburg hatten sich bereits auf der Anfahrt befunden, wurden dann jedoch nicht mehr benötigt.

Urbach: Psychisch auffälliger Mann wollte Polizeibeamten Pistole entreißen

Ein 33 Jahre alter Mann hat am Montagnachmittag in Urbach Polizisten angegriffen und versucht einem Beamten die Dienstpistole aus der Halterung zu entreißen. Der psychisch auffällige Mann hatte kurz nach 13:00 Uhr die Polizei gerufen und wirre Angaben gemacht. Er wurde in der Konrad-Hornschuch-Straße vor einem Wohnhaus festgestellt, in dessen Verlauf er aggressiv wurde und im weiteren Verlauf die Beamten angriff. Nachdem er zu flüchten versucht hatte und eingeholt wurde, griff er einen Beamten erneut an und versuchte nun die Dienstpistole aus der Gürtelhalterung zu ziehen. Der Polizeibeamte verhinderte dies, indem er dem Mann einen Faustschlag in das Gesicht verpasste. Daraufhin wurde er überwältigt und zu Boden gebracht, wogegen er sich massiv wehrte. Mit Unterstützung einer weiteren Streife wurde der 33-Jährige auf der Transportliege eines angeforderten Rettungswagen fixiert. Aufgrund seiner psychischen Auffälligkeit und dem Verdacht einer Drogenbeeinflussung wurde er in das Krankenhaus verbracht. Drei Beamte wurden bei der Auseinandersetzung leicht verletzt. Dienstunfähigkeit trat nicht ein.

Auf den 33 Jahre alten Deutschen kommt ein Strafverfahren wegen Tätlicher Angriff auf Vollstreckungsbeamte zu.

Winnenden-Schelmenholz: Bub fährt gegen Mauer

Ein 10 Jahre alter Junge hat sich am Montag bei einem Sturz vom Fahrrad leichte Verletzungen zugezogen. Der Bub war um 16:13 Uhr mit seinem Fahrrad bergabwärts im Steinhäusle unterwegs, als er am Ende der Straße nicht mehr abbiegen konnte, sondern gerade aus gegen eine Mauer prallte. Er wurde vom Rettungsdienst versorgt und anschließend von seiner Mutter nach Hause gebracht. Das Fahrrad war nicht mehr fahrbereit, der Sachschaden wird auf circa 100 Euro beziffert.

Winnenden: Motorroller nach Probefahrt unterschlagen

Ein grün – schwazrzer Leichtkraftrad-Motorroller der Marke Piaggio hat am Montag ein unbekannter Täter bei seiner vorgetäuschten Probefahrt unterschlagen. Der 45 Jahre alte Eigentümer hatte den Roller auf einer Internetplattform zum Verkauf angeboten, woraufhin sich ein etwa 17 Jahre alter Mann mit südeuropäischem Aussehen gemeldet hatte. Eine Probefahrt am Montag um 17:40 Uhr im Schelmenholz nutzte der Täter und kam anschließend nicht mehr zurück. An dem Motorroller war das amtliche Kennzeichen WN-XB 217 angebracht. Der Roller hat einen Wert von circa 800 Euro. Hinweise erbittet das Polizeirevier Winnenden, Telefon 07195/694-0.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Pressestelle
Telefon: 07361 580-108
E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de

(Visited 1 times, 1 visits today)
Updated: 16. Juli 2019 — 21:29