AA: Ostalbkreis: Diebstahl auf Baustelle, Jungs im Gleisbett, Unfälle

Aalen (ots)

Ellwangen: Unfall beim Ausparken

Beim Ausparken am Dienstagmorgen gegen 8.45 Uhr beim Ärztezentrum in der Karlstraße übersah ein 79-jähriger VW-Fahrer den VW einer 64-Jährigen. Es entstand Sachschaden von etwa 4000 Euro.

Heuchlingen: Diebstahl auf Baustelle

Von einer Baustelle in der Küferstraße wurden übers vergangene Wochenende mehrere Verkehrszeichen sowie ein Reißzahn für einen Minibagger entwendet. Der Wert der Gegenstände wird auf rund 2000 Euro beziffert.

Schwäbisch Gmünd: Unfall am Kreisverkehr

Ein 69-jähriger BMW-Fahrer fuhr am Dienstag gegen 11.15 Uhr in den Kreisverkehr an der L1161 ein. Dabei stieß er mit einem bereits im Kreisel fahrenden Skoda einer 54-Jährigen zusammen. 6000 Euro sind hier die Schadensbilanz.

Schwäbisch Gmünd: Unfall beim Fahrstreifenwechsel

Auf der B29 in Fahrtrichtung Aalen, kurz vor dem Einhorntunnel ereignete sich am Dienstagmorgen ein Unfall, bei dem rund 6500 Euro Schaden entstanden. Ein Opel-Fahrer wechselte gegen 7.20 Uhr den Fahrstreifen und übersah dabei den Golf eines 46-Jährigen. Die B29 musste aufgrund der Trümmerteile kurzzeitig gesperrt werden, konnte nach wenigen Minuten aber wieder freigegeben werden. Beide Pkw mussten abgeschleppt werden.

Lorch-Waldhausen: Jungs im Gleisbett

Zwei unbelehrbare 12- und 13-jährige Brüder hielten sich am Montagnachmittag mehrfach im Gleisbett im Bereich des Bahnhofs auf. Trotz Ansprache mehrerer Passanten reagierten die beiden nicht. Die Deutsche Bahn musste deshalb verständigt werden, deren Fahrdienstleiter die Zugführer anwies, im dortigen Bereich auf Sicht zu fahren. Im Zugverkehr waren deshalb Verspätungen von teils 20 Minuten die Folge. Die beiden konnten letztlich von einer Polizeistreife gestellt werden, als sie sich in Richtung der P&R Parkplätze davon machen wollten. Auch die Ansprache der Ordnungshüter beeindruckte die Rotzlöffel nicht. Sie wurden letztlich ihrer Mutter übergeben. Zudem wird strafrechtlich gegen sie ermittelt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-107
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

(Visited 1 times, 1 visits today)
Updated: 16. Juli 2019 — 21:22