Highwaynews.de

Rettungs- Feuerwehr und Polizeimeldungen

HK: Soltau: Frau in Innenstadt überfallen; Bad Fallingbostel: Betrunkener leistet erheblichen Widerstand

Heidekreis (ots) – 12.10./ Frau in Innenstadt überfallen Soltau: In den späten Donnerstagabendstunden versuchten zwei unbekannte Täter einer jungen Frau die Handtasche zu rauben. Eine 34-Jährige befuhr mit ihrem Cityroller gegen 23:20 h die Markstraße in Soltau in Richtung als plötzlich zwei junge Männer versuchten, ihr die Handtasche gewaltsam vom Körper zu reißen. Dies gelang zunächst, da der Henkel der Tasche riss. Zu diesem Zeitpunkt befand sich die junge Frau in Höhe des Juweliers Springhorn. Die Soltauerin wehrte sich jedoch gegen den Angriff und die Tritte der Täter, sodass die Räuber von ihr abließen und davonliefen. Anschließend flüchtete die Angegriffene zu einem Bekannten, von wo aus die Polizei verständigt wurde. Die beiden Täter können folgendermaßen beschrieben werden: ca. 18-25 Jahre alt, 185-195cm groß, sehr schlank, dunkle Hautfarbe, kein Bart, einer mit Kapuze, dunkel gekleidet; der andere mit Mütze, hellblaue Hose, dunkler Jacke. Kurz vorher ist die Cityrollerfahrerin an einer 5-köpfigen Personengruppe in der Marktstraße in Höhe des Schuhgeschäftes „Holzhausen“ vorbei gefahren. Möglicherweise handelt es sich hierbei um Zeugen. Die Polizei bittet daher darum, dass sich diese Personen sowie weitere Zeugen unter der 05191-93800 melden.

13.10. / Betrunkener leistet erheblichen Widerstand Bad Fallingbostel: Ein stark Alkoholisierter geriet völlig außer sich und versuchte trotz Fesslung mehrere Polizeibeamte anzugreifen und zu treten. Kurz nach Mitternacht wurde ein 35-Jähriger in der Straße Am Wiethop durch Polizeibeamte an einem Zaun schlafend festgestellt. Augenscheinlich war die Person so stark alkoholisiert, dass er den Nachhauseweg nicht antreten konnte, zumal er in Hannover wohnhaft sei. Somit wurde er zum nahegelegenen Polizeidienstgebäude verbracht. Dort verhielt sich der ehemalige Fallingbosteler zunächst ruhig. Aus unerklärlicher Ursache geriet er jedoch in Rage und trat gegen eine Glasscheibe und riss ein Plakat von der Wand. Daraufhin wurde er mit Handschellen fixiert, um weitere Sachbeschädigungen zu unterbinden. Dabei leistete der Amtsbekannte erheblichen Widerstand und versuchte die Polizisten zu treten und zu schlagen. Aus diesem Grund wurden dem Renitenten zusätzlich Fußfesseln angelegt, um einen sicheren Transport in das Zentralgewahrsam in Soltau zu ermöglichen. Doch auch im Streifenwagen und anschließend in der Zelle versuchte der Beschuldigte die Beamten zu attackieren und beleidigte diese. Auch verfassungsfeindliche Äußerungen wurden vom Festgenommen getätigt. Am Freitagmorgen wurde er nach der Ausnüchterung aus dem Gewahrsam entlassen. Er muss nun mit mehreren Strafverfahren rechnen. Die eingesetzten Beamten wurden nicht verletzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Heidekreis
Pressestelle
Fritzi Fabert
Telefon: 05191/9380-104 oder -202
E-Mail: pressestelle@pi-hk.polizei.niedersachsen.de

Updated: 13. Oktober 2017 — 1:39 pm
Highwaynews.de © 2017 Frontier Theme