Highwaynews.de

Rettungs- Feuerwehr und Polizeimeldungen

K: 50 Kilogramm Heroin in Lkw aufgefunden

Köln (ots) – Staatsanwaltschaft und Polizei Köln geben bekannt:

Nach monatelangen, intensiven Ermittlungen hat die Polizei Köln am gestrigen Donnerstag (7. September) 50 Kilogramm Heroin sichergestellt. Drei tatverdächtige Männer (46, 50, 51) wurden festgenommen.

Zwei in Köln lebende türkischen Staatsbürger (46, 50) stehen im dringenden Verdacht, offenbar schon über Jahre hinweg Heroin aus der Türkei nach Westeuropa transportiert zu haben. Hierbei wurden auch legale Lieferungen auf Lkw als so genannte „Tarnladung“ eingesetzt, um dem Transport einen legalen Anschein zu verleihen.

Seit mehreren Monaten wurde durch das zuständige Kriminalkommissariat 26 in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Köln ein verdecktes Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Einfuhrschmuggels von Heroin im zweistelligen Kilobereich geführt. Aktuell wurde durch die Ermittler nachvollzogen, dass im Verlauf des gestrigen Tages eine als Waschmittel deklarierte Lieferung in einem türkischen Lkw auf dem Weg nach Köln ist. In dieser Fracht sollte Heroin in erheblicher Menge versteckt sein.

Durch Observationseinheiten der Polizei wurde am gestrigen Vormittag das Treffen der beiden Tatverdächtigen mit dem anliefernden Lkw-Fahrer (51) im Kölner Stadtteil Ossendorf beobachtet. Als der Abladevorgang unmittelbar bevorstand, wurden die Beteiligten festgenommen. Bei der anschließenden Durchsuchung des Sattelzugs wurden rund 50 Kilogramm Heroin aufgefunden und sichergestellt.

Die Hauptverdächtigen und der Lkw-Fahrer werden am heutigen Freitag (8. September) dem Haftrichter vorgeführt. (lf)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Updated: 8. September 2017 — 4:39 pm
Highwaynews.de © 2017 Frontier Theme