Highwaynews.de

Rettungs- Feuerwehr und Polizeimeldungen

MR: Einbrüche; Angegrapscht-Hinweise erbeten; Gefährliche Situation?-Zeugen gesucht!; 2 Brände; Vier Frauen auf Diebestour; Unfallberichte

Marburg-Biedenkopf (ots) – Einbrüche

1. Marburg – Einbruch am Engelsberg

In einer Abwesenheit von etwas über einer Stunde kam es zu einem Einbruchsversuch in ein Einfamilienhaus. Die Tat war am Sonntag, 27. August zwischen 17 und 18.15 Uhr. Vermutlich bemerkten die Täter die heimkehrenden Bewohner und suchten das Weite. Bei der Rückkehr der Familie fielen zwei Männer auf. Beide vermutlich über 50 Jahre alt und Beide vermutlich über 50 Jahre alt und grauhaarig. Einer trug ein weißes Hemd. Ob diese Männer, die quasi hinter dem Haus hervorkamen etwas mit den Hebelspuren am Schloss der Haustür zu tun haben, steht derzeit allerdings nicht sicher fest. Wer hat die Männer, die vermutlich noch in Begleitung eines Dritten waren noch gesehen? Wer hat sie z.B. in einem Fahrzeug gesehen? Wer kann die Männer und/oder das Fahrzeug näher beschreiben? Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

2. Bauerbach – Einbruch ins Pfarrhaus

Ein Fenster hielt trotz Beschädigung dicht, ein Fenster gab nach. Der Täter kletterte auf eine Mülltonne und stieg dann durch das aufgebrochene Fenster ein. Er stahl letztlich das bei der Durchsuchung gefundene Bargeld und flüchtete anschließend ebenfalls durchs Fenster. Der Einbruch in der Lohgasse war zwischen 14 Uhr am Samstag und 18.30 Uhr am Sonntag, 27. August. Wer hat in dieser Zeit verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

3. Biedenkopf – Kellereinbruch

Am Sonntag, 27. August, hielt sich zwischen 11.30 und 16 Uhr ein ungebetener Gast in dem Mehrfamilienhaus mit Seniorentreff in der Bachgrundstraße auf. Der „Besucher“ war auf dem Dach und brach Kellerräume auf. Die bereitgestellte Kaffeemaschine blieb zurück, diverse Lebensmittel fehlen. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Biedenkopf, Tel. 06461/9295-0 oder auch die Kriminalpolizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Cappel – Angegrapscht

Die Kripo Marburg ermittelt wegen einer sexuellen Belästigung, die sich am Sonntag, 27. August, gegen 20.30 Uhr im Cappeler Feld zugetragen hat. Ein ca. 35 Jahre alter und etwa 1,75 Meter großer Mann in Jeans und schwarzem kurzärmeligen Oberteil hatte eine junge Frau unsittlich angefasst. Der Mann sprach fließend Englisch. Er hatte ein asiatisches Aussehen, kurze schwarze Haare und auffällig schiefe, teilweise übereinander stehende und gelb gefleckte Zähne. Wer kennt diesen Mann? Wer kann Hinweise geben. Die zu seiner Identifizierung beitragen könnten? Kriminalpolizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Marburg – Gefährliche Situation? Unterschiedliche Aussagen – Zeugen gesucht

Die Polizei sucht Zeugen einer Verkehrssituation, die sich am Samstag, 19. August, um 17.20 Uhr auf der Stadtautobahn auf der Fahrt Richtung Kassel an der Anschlussstelle von Marburg Süd ereignet hat. Zur dem Geschehen liegen derzeit unterschiedliche Aussagen vor. Beteiligt waren ein schwarzer BMW Z 4 und ein roter Skoda Fabia, ein Lebensmittelauslieferungsfahrzeug. Fest steht, dass der BMW sich bereits auf der Autobahn befand und das der Skoda von der Südspange her an der Anschlussstelle Marburg Süd auffuhr. Auf der Autobahn war zu dieser Zeit relativ dichter Verkehr. Auf Höhe des Z 4 befand sich demnach wohl noch eine schwarze Limousine. Dessen Fahrer müsste aufgrund einer notwendigen eigenen Reaktion die Auffahrsituation gesehen haben. Weitere Augenzeugen könnten die Fahrer eines vor dem Z 4 fahrenden silbernen vermutlichen A-Klasse Daimlers mit Wiesbadener Kennzeichen und eines hinter dem Z 4 fahrendes höheres Fahrzeugs, eines VW Tiguan oder Touran oder eines ähnlichen Fahrzeugs sein. Die Polizeibittet insbesondere die Fahrer der benannten Fahrzeuge, aber auch alle anderen Zeugen, die das Auffahrmanöver und die Folgen beobachtet haben, sich zu melden. Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Cappel – Schwarzer Rauch über dem Gewerbegebiet – Bauwagen niedergebrannt

Feuerwehr und Polizei fuhren am Samstag, 26. August, gegen 18.30 Uhr wegen gemeldeten schwarzen Rauchs ins Gewerbegebiet Cappel. Es brannte entgegen erster Annahmen nicht auf dem Gelände eines Autohauses in der Straße In den Sandbeeten, sondern dahinter unterhalb der Brücke unter der Autobahn. Dort hatte ein Bauwagen Feuer gefangen. Der Anhänger brannte bis auf das Stahlgerüst nieder. Es entstand ein reiner Sachschaden, der bei ca. 2000 Euro liegt. De Brandursache ist unbekannt. Hinweise zu etwaigen verdächtigen Beobachtungen, die mit dem Brand in Verbindung stehen könnten, bitte an die Kriminalpolizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Fronhausen – Strohmännchen angezündet

Am Sonntag, 27. August, gegen 23.45 Uhr, brannten an der Landstraße 3093 zwischen Fronhausen und Niederwalgern, ca. 400 Meter vor Fronhausen, die aus Rund- und Quaderballen hergestellten Strohmännchen. Auch in diesem Fall ermittelt die Polizei und bittet um sachdienliche Hinweise unter Tel. 06421/406-0.

Biedenkopf – Antenne geklaut

Zwischen 13 Uhr am Donnerstag und 08.50 Uhr am Freitag, 25. August, schraubte ein Dieb eine Autoantenne ab und nahm sie mit. Betroffen war ein in der Sudetenstraße geparkter roter Skoda Fabia mit VB-Kennzeichen. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Biedenkopf, Tel. 06461/9295-0.

Breidenbach – Vier Frauen auf Diebestour

Am Samstagnachmittag (26. August) waren offenbar vier Frauen auf einer Diebestour in Geschäften in Breidenbach. Entweder alle oder in verschiedener Zusammensetzung waren sie in der Hauptstraße mindestens in einem Bekleidungsgeschäft und einem Lebensmittelmarkt. Die gestohlene Kleidung ist verschwunden, den beabsichtigten“ Großeinkauf“ der Lebensmittel im Wert von 340 Euro ließen die Damen bei der Flucht liegen. Die Polizei bittet in diesem Zusammenhang um Hinweise zu den Frauen, die vermutlich allesamt osteuropäischer Herkunft sind und von denen folgende Beschreibung vorliegt:

1. 20-30 Jahre, lange schwarze zusammengebundene Haare, gemustertes, bodenlanges Sommerkleid mit Spagettiträgern, Sandalen, große Handtasche (Shopper)

2. 18 bis 25 Jahre, korpulente Statur, lange, schwarze Haare, helles Oberteil, olivfarbene, offene Kapuzenjacke, schwarze Leggings, große, gemusterte Handtasche (Shopper)

3. lange schwarze Haare, normaler Körperbau – erweckt den Eindruck schwanger zu sein, gemustertes, bodenlanges Sommerkleid, Filp-Flops, große Handtasche (Shopper), leere Einkaufsstofftasche mit der Aufschrift REWE

4. lange, offen getragene, schwarze Haare, zweifarbiges lockeres Oberteil, schwarze Leggings, große Handtasche (Shopper)

Wo sind diese Frauen noch aufgetreten? Wer kennt diese Frauen oder kann Hinweise geben, die zu ihrer Identifizierung führen? Polizei Biedenkopf, Tel. 06461/9295-0.

Biedenkopf – Unfallzeugen gesucht

Die Polizei sucht Zeugen eines Unfalls vom Donnerstag, 24. August, 16 Uhr an der Einmündung der Bundesstraßen 62 und 253. Glücklicherweise blieben die beiden beteiligten Fahrer unverletzt. Es entstand lediglich ein Sachschaden. Ein 46-jähriger Mann wartete mit seinem grauen Nissan X-Trail auf der Bundesstraße 253 an der Ampel, um nach links weiter auf die B 62 nach Biedenkopf abzubiegen. In der Einmündung kam es zum Zusammenstoß mit dem von Breidenstein über die B 62 herannahenden roten VW Sharan, an dessen Steuer ein 30-jährigerMann saß. Wer hat den Unfall gesehen? Wer kann etwas zu den jeweiligen Ampelfarben für die Fahrzeuge zur Zeit des Unfalls sagen? Polizei Biedenkopf, Tel. 06461/9295-0.

Holzhausen a.H. – Unfallflucht an der Kulturscheune?

Am Mittwoch, 23. August, stand ein schwarzer Opel Karl zwischen 08.30 und 20.30 Uhr auf dem Parkplatz der Kulturscheune in der Straße Unter der Linde. Von dort fuhr die Besitzerin nach Niederhörlen in den Hinterweg und stellte den Wagen über Nacht ab. Am nächsten Morgen stellte sie einen Unfallschaden auf der Beifahrerseite fest. An der Hintertür war ein Schaden von knapp 1300 Euro, eine Delle und ein mindestens 14 Zentimeter lange Schramme. Nach den Spuren dürfte der Unfall wohl eher auf dem Parkplatz der Kulturscheune im Zusammenhang mit einem Ein- oder Ausparkmanöver entstanden sein. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Biedenkopf, Tel. 06461/9295-0.

Biedenkopf – Hoher Schaden – Beifahrer verletzt

Bei einem Unfall am Samstag, 26. August, um 11.20 Uhr an der Einmündung Hospitalstraße/Am Stadtpark erlitt eine Beifahrerin ehr leichtere Verletzungen und es entstand ein Schaden in Höhe von mindestens 14000 Euro. Eine 70-jährige VW-Fahrerin bog von der Straße Am Stadtpark nach rechts in die Hospitalstraße ab. Beim Abbiegen kam es zum Zusammenstoß mit dem grauen Skoda Octavia, der auf der Hospitalstraße zum Marktplatz fuhr. Die VW-Fahrerin und der 39-jährige Fahrer des Skodas blieben unverletzt, die 36-jährige Beifahrerin im Skoda wurde verletzt. Für die VW Fahrerin galt Vorfahrt gewähre, der Octavia befand sich auf der Vorfahrtstraße.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Updated: 28. August 2017 — 4:37 pm
Highwaynews.de © 2017 Frontier Theme